Komplimente für die Jahresabschlussfeier des VdK Gressenich

Stolberg-Gressenich: Jahresabschlussfeier des VdK: Von den Gästen gibt es Komplimente

Im Saal der Gaststätte „Bei Hermann“ in Gressenich herrscht beste Stimmung. Verständlich, denn auf einem langen Tisch sind die Tombola-Gewinne schon aufgebaut, und auch Essen und Trinken gibt es reichlich. Die Gäste sitzen an runden Tischen. Alles sieht so aus, als finde hier eine große Familienfeier statt. Das trifft es.

Und doch wieder nicht: Hier findet die Jahresabschlussfeier statt, die Mitglieder des Sozialverbandes VdK aus dem Ort zusammenbringt.

Allen voran die Vorsitzende Hildegard Schürmann. Zusammen mit Ehemann und Schriftführer Berthold sowie ihren Vorstandskollegen hält sie die Fäden zusammen, sowohl bei diesem Fest und auch sonst. Rasch stellt sie sich als Frohnatur heraus. Dass der eingeladene Chor nicht kommt, kommentiert sie unverdrossen mit: „Leute macht Euch auf was gefasst — ich singe ins Mikrofon!“ Pastor Norbert Boltz fordert sie in gewollt zackigem Ton auf, mit seiner Rede zu beginnen: „Herr Pfarrer, walten Sie Ihres Amtes — umsonst sind Sie nicht hier.“ Und in ihrem Rechenschaftsbericht erinnert sich die rührige Frontfrau an den Tagesausflug zu einer Straußenfarm: „Jeder Strauß darf zwei Frauen haben — eine Gattin und eine Geliebte.“

Wo Hildegard Schürmann ist, da herrscht also Stimmung — nicht nur, aber ganz besonders zur Weihnachtszeit. Im rustikalen Dekor des Wirtshaus-Saales bestreitet die Chefin die Show, aber nicht ganz allein: Zum zehnten Mal sind zwei Musikanten mit dabei, Arno Püttgen und sein Akkordeon, ihm zur Seite Heinz Legros nebst Gitarre.

Und die Gäste bringt herzliche Komplimente mit: Der Pfarrer lobt beispielsweise den Gemeinschaftsgeist und die Qualität der Interessenvertretung durch den VdK. Die ebenfalls angereiste stellvertretende Stolberger Bürgermeisterin Karina Wahlen fühlt sich beim Gressenicher Ortsverein des Sozialverbandes einfach pudelwohl: „Ich hab‘ das Gefühl, ich gehöre hier schon zum Inventar.“

Das Fest der Liebe — beim VdK hat es schon vor dem eigentlichen Feiertag begonnen. Und dafür sorgte an diesem Tag besonders der Auftritt von Kindern aus dem örtlichen Kindergarten mit ihrem ganz speziellen Charme, die die Anwesenden mit ihrem Auftritt begeisterten.

(ch)
Mehr von Aachener Zeitung