Kölner Stadtrat entscheidet sich einstimmig für Robert Voigtsberger

Einstimmig gewählt : Robert Voigtsberger zum Dezernenten in Köln gewählt

Robert Voigtsberger ist der neue Dezernent für Bildung, Jugend und Sport der Stadt Köln. Seit Donnerstagnachmittag ist es offiziell. Der Kölner Stadtrat stimmte in seiner Sitzung über die Besetzung der Stelle ab und sprach sich für Voigtsberger aus. Die Wahl erfolgte einstimmig.

Es gab keine Gegenstimmen, sondern nur Enthaltungen von den Linken, der AfD und Rot-Weiß. SPD, CDU, Grüne, FDP, die Ratsgruppen Gut und Bunt sowie ein Einzelmandatsträger sprachen sich für Voigtsberger aus. Wann Stolbergs Erster Beigeordneter die Kupferstadt verlassen wird, steht noch nicht fest.

Anfang der Woche wurde bekannt, dass Voigtsberger sich auf die Stelle beworben hatte. Nach Vorstellungsgesprächen am Dienstagabend stellt er sich am Mittwoch persönlich in den Reihen der SPD-Fraktion der Domstadt vor, die sich auf den Stolberger einigte, nachdem die Münchener Sozialdezernentin Brigitte Meier nicht durchsetzbar war. Eine erste Runde zur Besetzung der Stelle in Köln mit der 54-jährigen Sozialdemokratin war auf Empfehlung von OB Henriette Reker (parteilos) mit den Stimmen von CDU, Grünen und FDP gestoppt worden.

Mit der Wahl von Robert Voigtsberger in Köln als Dezernenten für Bildung, Jugend und Sport verliert die Kupferstadt innerhalb eines halben Jahres den zweiten Spitzenbeamten der Stadtverwaltung. Tim Grüttemeier hat erst im Januar seine neue Aufgabe als Städteregionsrat angetreten.

(se)
Mehr von Aachener Zeitung