Stolberg-Breinig: Klassenerhalt ist für den SV Breinig auch nach deutlichem Sieg offen

Stolberg-Breinig : Klassenerhalt ist für den SV Breinig auch nach deutlichem Sieg offen

Trotz der 5:1-Punkteausbeute in den letzten drei Meisterschaftsspielen gegen sehr spielstarke Gegner konnte der Weg des SV Breinig in die Relegation zum Klassenerhalt in der Bezirksliga nicht vermieden werden.

Hierzu musste man in der ersten Runde gegen den Vereinsnachbarn aus Vicht antreten. Leider reiste der TTC Stolberg Vicht aus Urlaubs- und Krankheitsgründen nicht in Bestbesetzung an und der SV musste kurzfristig Elisa Buchholz (verletzungsbedingt) durch Frank Voetee ersetzen.

In heimischer Halle und vor einer sehr guten Zuschauerkulisse ging man trotz eines stark ersatzgeschwächten Gegners sehr konzentriert in die Partie. Dies bewies der SV Breinig bereits durch die drei Doppelerfolge von Frank Hanf/Martin Theißen, Norbert Hanf/Arnd Aelmanns und Guido Buchholz/Frank Voetee zu Beginn der Partie.

Martin Theißen und Frank Hanf waren es dann, die bei ihren 3:0-Satzerfolgen dem Gegner keinerlei Chancen ließen.

Etwas enger und spielerisch ausgeglichener verliefen die beiden Begegnungen im mittleren Paarkreuz von Norbert Hanf und Guido Buchholz. Beide konnten zwar ihre Spiele mit 3:1-Sätzen gewinnen und somit ein Zwischenergebnis von 7:0 erspielen, jedoch hatten beide viel Mühe mit den arrangierten und sehr guten spielerischen Fähigkeiten ihrer jeweiligen Gegner.

Im unteren Paarkreuz schraubte im Anschluss Arnd Aelmanns das Ergebnis, durch einen überaus deutlichen Sieg mit 11:1, 11:3 und 11:1 auf ein 8:0 für den SV Breinig. Leider musste Frank Voetee sein Einzel im vierten Satz schließlich verletzungsbedingt aufgeben und bescherte somit dem TTC Stolberg-Vicht den ersten Punktgewinn im Match.

Martin Theißen war es dann der mit seiner beeindruckenden Leistung und 3:0-Satzgewinn die Partie mit 9:1 für den SV Breinig beendete.

Ob dieser Erfolg nun reicht, um den Klassenerhalt am Ende noch zu sichern oder ob man noch eine weitere Runde spielen muss, bleibt erst einmal abzuwarten und entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Mehr von Aachener Zeitung