1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Kirche ist jetzt ein ganz normales Gebäude

Stolberg : Kirche ist jetzt ein ganz normales Gebäude

Am Sonntag fand für die Mitglieder der Neuapostolischen Gemeinde Stolberg in der Kirche im Schellerweg der letzte Gottesdienst statt. Nach diesem wurde die Kirche profaniert und ist nun „ein ganz normales Gebäude wie jedes andere auch“, erklärt Peter Jobes, der Bezirksvorsteher der Gemeinde. „Die Entwidmung ist eine einfache Rückführung der Kirche in den neutralen Zustand“.

erD udnrG frü edi onnaifPrreug edr hKeirc nud eid druasa edeeretlsuirn öulgnfsAu dre iendemeG sti dsa Pbelomr eds ofmcnehsgaeird anWldse — red enujg hacwuNsch ,htfel asd enItsrsee an der hriecK sit l.üfgäiukcr D„ie egßro hhtrieMe dre tSlegrrebo ieleigrMdt its eürb 6,5 nud ad ad dre riaeklKanthnitse tiarhülcn ihceudlt gtani,tes idwr es rdsesoben für eenrsu gbteatne riteMübrg erimm erwe,grcihsi edi irKche uz ehreeni,c“r eintm Joebs.

fAu med nlGädee dre eniehNlooucsaspt eihcrK ibtg se nkeie cmekPöailgn,rehkit dun achu im fledUm ist ide heSuc chtni shre gr.eeiibg oVn nun an üssnem edi grSbtrloee driegltMei ni dei dnranee deieGnnem im sireK uwa:neihesc ncah ad,rnB nEdolferi reod icee.lrwEhs hWlcee ies ,shcneeub tis inhne tlr.isegeelft eWeng erd ma tnaSngo eerh nsgntüneigu bnuednvsigrneBu wrenud eehsnaitchgFmafenr zu nde eewingjlie nrciehK gaeis.nrtrio

Un„s tllfä es nctaülihr ntcih icteh,l edn totSnadr tgolSerb canh 88 nrhJae be,uzeaunfg aber iwr üsmnse es nwrshcee eHsnzer nh“m,ace os sJo.be Die gEtnunsihdce ies cmdhobis“tassaerk„i :eflgelan llAe dtlederieGigimemen dwuner .fertgab D„ei ncehneMs iendbrvne so eveil iDegn itm dre irh,eKc erih wunedr fTnaeu, tmKinnrneooaif udn noetchiHze eierf,gte nud ads sti ztjte nnu mla lslea bv“ie.or eDr tzeelt iGtdstnoeets rewud vom eoltAsp F-nllehaWirmz neOtt elz.eibrret Dei ceihlneegit irfPnaneougr raw ien hscehilcts beutgKrze nahc emd .nGtieststdoe