1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Kirche ist jetzt ein ganz normales Gebäude

Stolberg : Kirche ist jetzt ein ganz normales Gebäude

Am Sonntag fand für die Mitglieder der Neuapostolischen Gemeinde Stolberg in der Kirche im Schellerweg der letzte Gottesdienst statt. Nach diesem wurde die Kirche profaniert und ist nun „ein ganz normales Gebäude wie jedes andere auch“, erklärt Peter Jobes, der Bezirksvorsteher der Gemeinde. „Die Entwidmung ist eine einfache Rückführung der Kirche in den neutralen Zustand“.

Dre urdGn frü ied Penifronuarg rde hcKire und dei rsaadu ureneseiderlt uAlfungsö rde mnGeeied sti das blmeroP esd hgrmodfesecina saneWld — dre uegjn hwaNcchus ltf,he dsa ssenIteer an dre iecrhK tsi r.lfkguiüäc Die„ ßrego ihehMtre red rrgSelebot gilrMeedti tsi erbü 6,5 udn ad ad rde hnaktiteaKrsnlie hücrtainl uceithld gaten,sti diwr se eensdsbro ürf sunere tgbetnae bMgütrrei mirem giherirs,cew die ceiKhr zu nrreeiec“h, enitm eobs.J

uAf dem delneäG rde ipnlsueNeocahtso iKcrhe tgbi se enike letPaengri,cikkmhö ndu cahu im Udmfle its edi Suehc cihnt rhse .ggieireb Vno nnu an nüsmse edi erSltgoerb gdtrilMeei ni dei daenrne dGnieneme mi reKis shn:cueweai chan n,Bard leEfniodr erod .iesecwhrEl eelWhc sei es,nebcuh its nihen ftl.rtleeeigs Wgnee erd am agnnSto rehe unnggeütsin nbuudsnBnieregv rwendu aesmFncriafentehhg uz end lejenigewi rnhiKec .eitinorrsag

U„sn äfllt es intrcülha hcnti et,cihl ned oStdanrt ergltobS canh 88 nehaJr gnuabzeufe, erab wri sesmün es hewcerns Hzsreen a“,cemnh os Jobs.e Dei snutgcedEinh esi mde„asikrhstabsic“o e:lnelgaf Alel mdeiegGitmiedlerne nrudwe .tgbfera „eDi nheMsnec eiebnnrdv os ievle Dgein tmi rde ehc,riK ehir neruwd unfT,ae Kraimfneoinotn udn iehotceznH egtefri,e dnu sda sit tzjet unn mal aelsl ev.“oibr Dre zettel tseesdoGntit wudre ovm oAeltps l-rWanzFhelim Oentt reerielbt.z eDi leiitgehcen gireranoPfun rwa ien tihlsscehc tKezbugre nhac dem dtsti.otsGene