1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Keine Untersuchung für den Fall des Kupferpavillons

Kostenpflichtiger Inhalt: Stolberg : Keine Untersuchung für den Fall des Kupferpavillons

Der Landesrechnungshof in Düsseldorf hat sich mit der Gewährung einer Grundschuld durch den Stadtrat für die Errichtung des Kupferpavillons auf dem Kaiserplatz nicht befasst. „Es liegen keine Prüfungserfahrungen vor, und es erfolgt aktuell keine Prüfung“, erklärte Dr. Dirk Günnewig, Pressesprecher des Landesrechnungshofes, auf Anfrage unserer Zeitung.

bO scih die eildn-ässrewhetfnoirhc rKnooztnilnlsat msljea tmi ned eaitlDs der Erhurnictg neeir ietaosGrmno afu emd rntnzelea tzaPl der uraptftesdK fshneibtcgäe w,rdi tsi övllig sisgnue.w Zum t„echSuz edr nlerrheiccith hniing“aäbUtgke äßenture csih ied deiMierlgt sed haLdsshesncnenoerguf ruchtlzdäsing ihtcn üreb ertnnei Edisssunpgcnes.reozhet asW ,edetebtu adss csih die tRhecir ithnc in ide antreK gcunke las,esn bo und swa ies tzäiuzcshl zu mehir ktgPorüfaal nesitacghs ehirr eeronlnlpes pantKezäiat ndu sed nßoger rcasAehugifbeeenb frü stcserreutenuwhn mi Ladn ntr-nlseWoNiaferdhe elhn.at

iEn ebneernknde iiertrKk an edr Usmantluetgg sde ssrtl,eeKziaap athet ied äeiganbghun etbores deaöedehnrLbs büre eine tnnuEehcidgs eds rtSstaadte otirfirnm:e ide ergGnwuäh der griEtnaung ineer nudGsrcudhl im rbnuraubduchEgb in Hhöe von 00507.0 Erou uz neasLt esd gbhubcierEtrbteaen und zu nutGesn dse dneenineznfari intlst.idGeutes Gelihigzctei tiserche sihc dei ttadS ine rftaroekuhcsV und end ascpuhnHtupra red zeaa.nEsibturblrsal erD usreogcafdhnnesnhL ntdake edm egoSlerbrt rüf ide trtemenütbli„e tf.m“Iarnonenio