1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Kalkulatorische Punktlandung

Kostenpflichtiger Inhalt: Stolberg : Kalkulatorische Punktlandung

Mit dem aktuell erwarteten Anstieg der Gesamtverschuldung in diesem Jahr um rund 25 Millionen Euro habe die Verwaltung kalkulatorisch gesehen eine „Punktlandung erreicht” erklärte Dr. Wolfgang Zimdars, denn die Hochrechnung entspreche dem bereits zu Jahresbeginn im Haushalt prognostizierten Wert.

Dort ise ied iemrKmeä ihctn - iwe hewcslärchiseleif ieebcttrh - nov 11 leiMinnol ourE undNgserchluuev gengeaansg,u rnosden ogseronP udn hncgrncuhHeo erdüwn urn 1,0 nienoliMl uorE .eewmßhcAadbiurene eahb die trVgaleunw inkee lugaeAnukiitsr sde rnHsipagtesslnseekuhhsuzcota )SHK( lrgnveoe n,enkön liew ide Ztei chsewniz ntAgCra-DU und aLnidsfustrg üfr nde sptHusaahucssu mit eweginn geaTn zu ppank enweesg i.es mI nrgebÜi, os edr ,rmeäKmer häett eejd„ niFtraok in erd ziunStg sslüheescB ruz enrdiglKooinus edr zinnFane afu ssBia dse ettlzuz 2500 keieilsurantta HSK enrftef könnn”,e edm bsi odat eneik sicntnehewle eunen endIe gihgfüetzun rnedwe eon.tnkn