Stolberg: Junger Chor Stolberg musiziert im Rittersaal

Stolberg: Junger Chor Stolberg musiziert im Rittersaal

Von ruhigen, traditionellen bis zu poppigen, modernen Klängen wurde dem Publikum am Sonntagabend viel geboten. Im Rahmen des Stolberger Musiksommers trat der Junge Chor Stolberg im Rittersaal der Stolberger Burg auf.

Das Konzert hatte das Thema „Gospel“. Die 40 Frauen und Männer sangen unter der Leitung von Hermann-Josef Schulte, der sie am Klavier begleitete, 14 Lieder. Das abwechslungsreiche Programm reichte von afroamerikanischen, skandinavischen bis hin zu deutschem Gospel. Aber auch einige bekannte Popsongs wie „We Are The World“ standen auf der Programmliste.

Chorsänger Rainer Paitsch leitete mit viel Humor in jedes Lied ein. Er erzählte etwas zu den Komponisten oder zu der Entstehungsgeschichte der Stücke. Dass es dem Chor wichtig war, das Publikum in ihre Show mit einzubeziehen, zeigte sich auch an den Aufforderungen, die Sänger bei manchen Stücken durch Klatschen zu unterstützen. Bei den Zuschauern kam das bestens an.

In einer tollen und entspannten Atmosphäre genossen sowohl die Sänger als auch das Publikum den Musikabend mit Blick über Stolberg. Die Leistungen der vier Solistinnen sind an dieser Stelle besonders hervorzuheben. Nadine Meier, Silvia Schell, Ester Kirsch und die 16-jährige Anna Schulte begeisterten das Publikum mit Leidenschaft und Talent. Am Schlagzeug saß der 13-jährige Johannes Zinner und begleitete den Chor während einiger Stücke.

Mitsingen möglich

Der Junge Chor Stolberg besteht seit 25 Jahren. Entstanden ist er 1991 aus den Jugendchören der Pfarren St. Lucia und St. Sebastianus. „Wir treten zum Beispiel auf Hochzeiten und Firmungen auf“, erzählt Hermann-Josef Schulte. „Von einem traditionellen Kirchenchor unterscheidet uns, dass wir englischsprachige Lieder singen und unser Programm auch durch moderne Kompositionen auflockern.“

Wer Lust hat, selbst mitzusingen, kann den Jungen Chor bei Proben besuchen. Nach den Ferien trifft er sich donnerstagabends um 20 Uhr im ökumenischen Gemeindezentrum Stolberg. „Wir freuen uns besonders über männliche Unterstützung“, sagt Hermann- Josef Schulte.