Stolberg: Jordansberg: FDP hat Beanstandung im Blick

Stolberg: Jordansberg: FDP hat Beanstandung im Blick

Nicht gefolgt sei die FDP im Ausschuss für Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt Rodungsarbeiten am Jordansberg aus allgemeinen Haushaltsmitteln zu finanzieren, erklärte am Montag Fraktionsvorsitzender Bernd Engelhardt.

Bei den über die Verkehrssicherung hinausgehenden freiwilligen Leistungen müssten die Antragsteller auch die Kosten übernehmen. Sollte der Bürgermeister den Beschluss nicht beanstanden, werde die FDP dazu die Kommunalaufsicht einschalten.

Mehr von Aachener Zeitung