1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: Jetzt geht es um den Einzug ins Finale

Stolberg : Jetzt geht es um den Einzug ins Finale

Bei herrlichem Sommerwetter liefen am Sonntag ab 11 Uhr die Viertelfinale im BSR-Cup um die Preise der Fa. BSR und den Wanderpokal des Schirmherren, Bürgermeister Tim Grüttemeier, über den Rasenplatz.

Bei guter Zuschauer-Resonanz hieß die erste Begegnung Concordia Oidtweiler - ASA Atsch. Die zweimal 45 Minuten mit Schiedsrichter Marko Weber begannen mit spielerischer Überlegenheit des Teams aus Baesweiler-Oidtweiler, was zu zwei schnellen Führungstreffern durch Weber und J. Hansen führte. Im Gegensatz zur ausgeglichen Vorrunde zeigte sich in drei von vier Spielen am Sonntag die klassenbedingte Überlegenheit einiger Teams. So setzte sich Oidtweiler am Ende mit 8:0 durch weitere Treffer von Stollenwerk (2) sowie Derichs, Öcsan, Plum und Pedro deutlich durch.

In der zweite Partie des Tages trafen Vichttal II und der Gastgeber aufeinander. Die SG spielte in der ersten Halbzeit stärker auf und ging durch Schütt, Lehmann und C. Zimmermann bis zum Pausenpfiff durch den Schiedsrichter Maurice Groth in Führung. Vichttal konnte in der 2. Hälfte mit zwei Toren durch Finken auf den Endstand von 3:2 aufholen.

Gegen Schevenhütte

Das 3. Spiel des Tages bestritt Breinig II gegen den Ortsnachbarn aus Schevenhütte, der mit großer Anhängerschaft angereist war. Breinig war die spielbestimmende Mannschaft und ging entsprechend mit Lauscher, Weckmann und Zimmermann 3:0 in Führung, bevor Schevenhütte durch Nießen um ein Tor herankam. Nach dem 4:1 durch Bouge war der Endstand hergestellt, während Jörg van Wersch als Spielleiter keinerlei Probleme hatte.

Sportfreunde dominieren

Das letzte Spiel am Nachmittag bestritten Sportfreunde Hörn und Columbia Donnerberg. Alle drei Tore für die deutlich dominierenden Sportfreunde aus Hörn erzielte El Malqi unter der Leitung von Nikolaus André.

Unter Berücksichtigung des Spielplans der WM finden die Halbfinale am Donnerstag, 12. Juli, statt. Um 18 Uhr kommt es zu der Begegnung Concordia Oidtweiler gegen Sportfreunde Hörn, bevor um 20 Uhr die heimische SG und das Team von Breinig II um den Einzug ins Finale fighten.

Der Samstag steht ab 11 Uhr im Zeichen der „Helden vom Punkt“. 22 Teams (vier Spieler plus Torwart) bringen alleine schon über 100 Aktive zum Elfmeterschießen auf den Rasen. Es wird wieder ein großes Event mit viel Freude erwartet. Am Sonntag finden, ebenfalls der WM geschuldet, um 11 Uhr und um 13 Uhr die Endspiele um die begehrten BSR-Preise bei anschließender direkter Siegerehrung statt.

(wirtz)