Stolberg: Jahresrückblick 2: Schienen, Innenstadt und Landtagswahl

Stolberg: Jahresrückblick 2: Schienen, Innenstadt und Landtagswahl

Im Rückblick auf das Jahr 2017 erinnert die Redaktion diesmal an die Schlagzeilen aus dem zweiten Quartal. In diesem Teil: Schienen, Innenstadt und Landtagswahl.

April

Hoher Besuch: Bundes-Innenminister Thomas de Maiziére informiert sich bei einem Besuch der Stolberger Feuerwehr über Zivilschutz sowie Sicherheit und überbringt ein neues Einsatzfahrzeug. Foto: J. Lange

1. April: Kein Aprilscherz: Die Schienenverbindung zwischen Stolberg über Breinig nach Eupen soll reaktiviert werden.

Neugeburt: Der Neubau von fünf Kreißsälen am Stolberger Bethlehem Gesundheitszentrum nimmt konkrete Gestalt an. 1,5 Millionen Euro sollen in das Projekt investiert werden. Foto: J. Lange

3. April: Neue Lotsenstelle: Das Familienbüro wird ab Mai zur zentralen Anlaufstelle an der Rathausstraße.

Gesperrt: Die Sebastianusstraße ist zeitweise komplett gesperrt. Bauarbeiten gehen in dieser Zeit vielerorts vor Autoverkehr Foto: J. Lange

3. April: Völlig unerwartet: Kommunalpolitiker Klaus-Friedrich Kratz stirbt .

Abschied: Bei der Landtagswahl unterliegt Christdemokrat Axel Wirtz und scheidet nach 18 Jahren aus dem Parlament aus. Foto: J. Lange

4. April: Stolberger Sozialamt ist umgezogen. Aus dem Rathaus in frühere Räume des Jobcenters.

Die Ampel kommt bald: Auf der Burgstraße kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit der Autofahrer. Foto: J. Lange

5. April: Umzug wegen Umbau: Der Kleiderladen des Deutschen Roten Kreuzes eröffnet an der Rathausstraße in neuen Räumen

Neue Akzente: Die neue Gastronomie von Ali Yüce auf dem Kaiserplatz geht in Betrieb. Foto: J. Lange

6. April: Der Hauptausschuss der Stadt gibt Grünes Licht für Erstellung eines umfassenden Sanierungskonzepts des Stadions Glashütter Weiher

7. April: Mehr Fahrräder auf den Straßen: Bestandsaufnahme des Verkehrsnetzes läuft. Klimafreundliches Mobilitätskonzept soll Anfang 2018 fertiggestellt werden.

8. April: Kosten für den Umbau der Rathausstraße steigen. Im Mai beginnt die Sanierung der Hauptverkehrsader. Bauausschuss vergibt Aufträge. Anlieger müssen für Kanalanschlüsse zahlen.

8. April: Bürgerhaus Breiniger Berg wird saniert und neu gestaltet.

12. April: Stolberg bietet Zincoli-Gelände erneut zum Kauf an. 3,5 Hektar für mindestens 35 Euro pro Quadratmeter. Starke Einschränkungen bei einer Nutzung durch Einzelhandel .

18. April: Neuer Anmelderekord bei „Breinig läuft!“. Zur vierten Auflage des Volkslaufs haben sich mehr Grundschüler denn je angemeldet. Fünf-Kilometer-Distanz ist neu im Programm.

19. April: Sanierungsarbeiten dauern bis Herbst. In diesem Jahr soll die St. Markus Kirche in Mausbach wieder für die Gemeinde zugänglich sein. Viele kleine Verzögerungen.

22. April: Stolbergs Feuerwehr rüstet kräftig auf. Investition von mehr als 2,5 Millionen Euro in Fahrzeuge. Weitere Autos vom Bundesamt für Katastrophenschutz und Städteregion.

22. April: Der Bastinsweiher ist wieder mit Wasser befüllt. Die offizielle Einweihungsparty mit Modellboot-Fahrten und Musik ist am 13. Mai.

24. April: Gisela Becker-Bonaventura ist die neue Vorsitzende der Stolberger Tafel. Einstimmige Wahl. Der Umzug wird eine große Herausforderung.

27. April: Die Schneidmühle erhält eine P+R-Anlage. Weitere 82 Parkplätze. Nahverkehr Rheinland übernimmt 90 Prozent der Kosten. Marodes Eisengitter an Bahnlinie ersatzlos entfernt.

28. April: Breite Rückendeckung für die Ampel-Lösung. Bewohner der Altstadt zeigen sich erfreut, dass das Verkehrsproblem auf der Altstadtachse nach drei Jahrzehnten angepackt wird.

29. April: Eröffnung noch vor den Sommerferien. Nach zweieinhalb Jahren kehrt eine Nahversorgung zurück nach Gressenich. Viele Probleme für Netto-Markt überwunden.

Mai

3. Mai: Kupferpavillon soll noch im Mai öffnen. Neue Gastronomie auf dem Stolberger Kaiserplatz ist fast fertig. Bauarbeiten am Brunnen und Spielplatz gehen voran.

4. Mai: Sofortiges Aus für Steinbruch gefordert. Bürgerinitiative: Verstoß gegen Genehmigungsauflagen. Steinbruchbetreiber BSR und Städteregion dementieren Vorhaltungen.

8. Mai: Kulturelles Rezept ist aufgegangen. Die 8. Art Tour de Stolberg bietet mehr als 50 Künstler an 20 teilweise ungewöhnlichen Stationen.

10. Mai: Vorsorge treffen: Bundesinnenminister Thomas de Maiziére informiert bei der Feuerwehr über Zivilschutz und Sicherheit

10. Mai: Kabelwerk beantragt Kurzarbeit für sechs Monate. Das Unternehmen Leoni Kerpen hat mit einer schwierigen Auftragslage zu kämpfen. Familienfest wird abgesagt.

11. Mai: Kita Gressenich wird nach zweijährigem Umbau eingeweiht.

15. Mai: Landtagswahl in Stolberg. Wirtz holt zwar Stolberg, aber der Christdemokrat unterliegt dem Sozialdemokraten Stefan Kämmerling erneut beim Kampf um das Landtagsmandat. Diese Wahlnacht ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen in der Kupferstadt wie im Wahlkreis.

16. Mai: Das Außengelände der Gesamtschule Stolberg an der Walther-Dobbelmann-Straße ist fertig. Stadt denkt über Open-Air-Kino nach.

18. Mai: Mehrere Angriffe auf die Stolberger Tafel. Unbekannte zertrümmern Schaufenster des Ladenlokals sowie Windschutzscheibe eines Transporters. Hohe Kosten entstanden.

18. Mai: Die Wunderkiste, die auf dem Gelände des SkM steht, wird um ein Repair-Café erweitert. Bank soll zum Verweilen einladen.

19. Mai: Stadt zieht die Reißleine bei Umgestaltung der Rathausstraße. Erhebliche Verzögerungen befürchtet. Start nun am 14. August.

24. Mai: Verwaltung treibt die Sozialraumplanung für Stolberg voran. Katholische Hochschule Aachen führt Interviews durch.

24. Mai: Sekurit investiert und sichert seinen Standort in Stolberg. Aber das Werk Würselen wird geschlossen. Fertigung und die Hälfte des Personals werden an die Nikolausstraße verlegt.

26. Mai: „Aktualisierter Zeitplan“: Arbeiten am Skywalk gehen im nächsten Jahr weiter. Weiterhin Umweg über den „filigranen Laufsteg“.

29. Mai: Am Geschwister-Scholl-Platz auf der Liester soll ein ehemaliges Ladenlokal zu einer großen Wohnung umgewandelt werden.

30. Mai: Stolberg lädt zum ersten Begegnungstag Inklusion. Im ökumenischen Gemeindezentrum wird am 4. Juli über Barrierefreiheit, Generationengerechtigkeit und Teilhabe diskutiert.

30. Mai: Das St.-Sebastianus-Kreuz in Atsch wurde Opfer von Vandalen.

Juni

1. Juni: Ein Kind ertrinkt beinahe im Bastinsweiher. Stolberger Familienvater rettet den fremden Jungen.

1. Juni: Vertrag ist unterschrieben: Action eröffnet im Herbst.

2. Juni: Mehr Besucher: Stolberger Herbergen haben im ersten Quartal einen Zuwachs an Übernachtungen verzeichnet. Viele Gäste sind Geschäftsleute.

6. Juni: Dramatische Szenen bei Hausbrand: Nächtlicher Großeinsatz auf dem Donnerberg. Zwei Schwerverletzte . Übergreifen der Flammen kann verhindert werden.

7. Juni: Fußball-Hammer: Für Vichttal ist der Aufstieg in die Mittelrheinliga (fast) sicher.

12. Juni: Das Best of übertrumpft: Kulturfestival „Stolberg goes Österreich“ lockt Tausende an. Vielfältiges Programm bedient die Geschmäcker. „Falco“ der Topact.

13. Juni: Kinder der Kindertagesstätte St. Sebastianus ziehen in den Neubau. Sieben Erzieherinnen für U3-Betreuung eingestellt.

13. Juni: Generationswechsel in der SPD: Patrick Haas wird Nachfolger von Dieter Wolf.

14. Juni: Neubau von fünf Kreißsälen am „Bethlehem“ läuft an. Fertigstellung zum Jahresende. 1,5 Millionen Euro investiert. Modernisierung des Alttraktes folgt.

17. Juni: Einzelhandel expandiert in Münsterbusch: Nach Toom-Abriss wollen Aldi und dm nächstes Frühjahr eröffnen. Neuer Baumarkt soll auf dem Zincoli-Gelände entstehen. Vorentscheidung fällt.

20. Juni: Gesundheitsamt kehrt zurück: Städteregion will mit Standort in der Innenstadt eine größere Bürgernähe erreichen. Erziehungsberatung bleibt in Eschweiler.

24. Juni: Atsch bleibt weiterhin eine Baustelle: Arbeiten in Sebastianusstraße dauern bis Mitte August. Ende Juli soll der Ausbau der Rhenaniastraße beginnen.

26. Juni: Kleinlaster kippt auf Höhenstraße: Der 24-jährige Fahrer muss nach der Blutprobe seinen Führerschein abgeben.

27. Juni: Vor dem Stolberger Rathaus singen und tanzen 110 Kinder für Verbesserungen im Offenen Ganztag. Platzmangel ist oft ein Problem an den Schulen.

29. Juni: Das Onkologische Zentrum am Bethlehem-Gesundheitszentrum hat einen Leiter: Michael Groschek stellt sich den Stolbergern vor.

30. Juni: Nach 61 Jahren: Die Realschule I in Stolberg gehört der Geschichte an. Ab dem kommenden Schuljahr geht der Schulstandort an die Gesamtschule über.

(se)