1. Lokales
  2. Stolberg

Jahreshauptversammlung steht beim Atscher Turnverein an

Jahreshauptversammlung des Atscher Turnvereins : Ergänzungswahlen und Ehrungen stehen auf dem Programm

Körperliche Fitness und Gesundheitssport stehen beim Allgemeinen Turnverein (ATV) Atsch im Vordergrund. Den rund 250 Mitgliedern wird eine breite Palette der sportlichen Betätigung geboten, die über Volleyball und Aerobic bis zu Jazztanz und Gymnastik reicht.

Neu hinzugekommen ist jüngst eine Tischtennisgruppe, wie Brigitte Radermacher, die Vorsitzende des ATV, nun anlässlich der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim der Mehrzweckhalle an der Jahnstraße bestätigte.

Besonders stark aufgestellt ist der Atscher Turnverein im Kinder- und Jugendbereich, dem allein 97 Jugendliche unterschiedlichen Alters angehören: Ein vielfältiges Angebot, das von zahlreichen Übungsleitern getragen wird, die Verantwortung für die Durchführung und das Programm der Trainingseinheiten übernommen haben.

Darum gehört die Nachfolgereglung bei ausscheidenden Übungsleitern zu den Kernaufgaben des Verstandes. Und so freute sich die Vorsitzende, dass sie den anwesenden Besuchern mitteilen konnte, dass nach dem Ausscheiden von Kristina Grief und Gaby Recker, die allein 30 Jahre als Übungsleiterin tätig war, adäquater Ersatz zur Verfügung steht: Somit sei also Kontinuität gewahrt, versicherte Radermacher, die in der Berichterstattung von Oberturnwart Dieter Kehren unterstützt wurde.

Sportliches Highlight des ATV ist der sogenannte „Weihnachtslauf“ anlässlich der Kupferstädter Weihnachtstage, den der Atscher Turnverein seit rund zehn Jahren ausrichtet und organisiert. Die daraus resultierenden Einnahmen – es wird eine Startgebühr von fünf Euro erhoben – werden regelmäßig der von Peter Borsdorff betreuten Aktion „Running for Kids“ zur Verfügung gestellt. Im vergangenen Jahr wurden die Einahmen auf Wunsch des örtlichen DRKs dem erkrankten Kind einer Stolberger Familie überreicht.

Neben Berichten war die Jahreshauptversammlung auch von Ergänzungswahlen zum Vorstand und Ehrungen geprägt – schließlich gehören dem Verein derzeit zehn Mitglieder an, die auf eine Vereinszugehörigkeit von 25 Jahren und mehr zurückblicken können. So ist Erika Dienstl am längsten dabei, die mit sechs Jahren Mitglied wurde und dem Verein somit 75 Jahre angehört. Sie bedankte sich mit einer kleinen Rede, indem sie den ATV als ihre „sportliche Heimat“ bezeichnete.

Die Ergänzungswahlen zum Vorstand erbrachten folgendes Ergebnis: Jürgen Gerres, stellvertretender Vorsitzender; Arndt Baars, Geschäftsführer und Roland Hagen, Kassierer. Alle Wiedergewählten, wie der 53-jährige Verwaltungsbeamte Jürgen Gerres, der 2016 sein Amt als stellvertretender Vorsitzender angetreten hatte, konnten sich über das einstimmige Votum der 19 Stimmberechtigten freuen.