Stolberg/Düren-Birkesdorf: Jahresabschluss mit einem Bonusspiel für Stolberger Handballer

Stolberg/Düren-Birkesdorf: Jahresabschluss mit einem Bonusspiel für Stolberger Handballer

Am kommenden Samstag, 17. Dezember, Anwurf 18.45 Uhr, tritt die 1. Herrenmannschaft des SSV Stolberg zum Halbfinale des Kreispokals beim Birkesdorfer TV an. Dieses Spiel beim Dürener Verbandsligisten beendet das Kalenderjahr 2016 mit einem Highlight für die Jungs von Trainer Bernd Schellenbach und lässt den Siegeswillen nochmals nach oben schnellen.

Ein sehr erfolgreiches Jahr findet Samstag sein sportliches Ende, auch, wenn die vergangenen Auswärtsspiele in der Landesliga für die Kupferstädter allesamt verloren gingen. Trotzdem ist man im Stolberger Lager mit der Entwicklung und dem sportlichen Abschneiden der Mannschaft sehr zufrieden.

Die Leistungsdichte in der neuen eingleisigen Landesliga Mittelrhein ist extrem hoch, und so ist Platz fünf mit Kontakt zur Spitze kein Grund zur Besorgnis.

Fünf Siege am Stück

Der Gegner aus Birkesdorf spielt eine gute Saison in der Verbandsliga und konnte die vergangenen fünf Meisterschaftsspiele gewinnen. Nach dieser Serie haben die Jungs von Trainer Boris Lietz Kontakt zur Spitzengruppe aufgenommen und gelten gegen den klassentieferen Gast aus Stolberg als Favorit.

Die Stärken der Gastgeber liegen im schnellen Umschaltspiel, wo sich besonders Leonard Bachler als sicherer Torschütze hervortut, und im Aufbauspiel des Mittelmannes Aaron Ernst. Ebenso hüten mit Tobias Höschen und dem ehemaligen Stolberger, Marco Kreutz, zwei ganz starke Keeper das Tor.

Da im Pokal immer alles möglich ist, und man als Außenseiter nichts zu verlieren hat, treten die Kupferstädter den Weg in den Dürener Norden mit großer Vorfreude an. Verletzte und kranke Spieler sind nicht zu befürchten, so dass der Trainer aus dem Vollen schöpfen kann.

Hoffen auf viele Fans

Mannschaft und Verantwortliche hoffen, dass viele Fans aus Stolberg den Weg nach Birkesdorf antreten und die Mannschaft in der sicherlich voll besetzten Halle unterstützen werden. Ein Sieg würde bedeuten, dass man zum Ende der laufenden Saison das Pokalfinale bestreiten dürfte, und das wäre für das Jahr 2017 jetzt schon ein Highlight.

Mehr von Aachener Zeitung