Stolberg: Italienisches Wochenende rund um die Burg

Stolberg: Italienisches Wochenende rund um die Burg

Italienisches Wetter, italienische Künstler, italiensches Flair: „Stolberg goes Italy” heißt es seit Freitag in der Kupferstadt.

Mit einem Umtrunk im Rittersaal - musikalisch begleitet von der Band „Piaggi” - sowie ersten Konzerten auf den Bühnen rund um die Burg ist am Abend die fünfte Auflage des großen Kulturfestivals eröffnet worden. Bis Sonntagabend wird das Geschehen ganz im Zeichen des diesjährigen Partnerlandes stehen, das sich vor allem musikalisch-künstlerisch und mit seiner hervorragenden Gastronomie präsentieren will. „Alleine schon die Sprache bringt die italienische Lebensfreude zum Ausdruck”, stellte Ferdi Gatzweiler erfreut fest. Gemeinsam mit dem Kulturausschuss-Vorsitzenden Axel Wirtz, Organisator Max Krieger und dem italienischen Generalkonsul in Köln, Eugenio Segrò, gab der Bürgermeister den offiziellen Startschuss zu dem Event.

Einer der Höhepunkte wird traditionell die Parade sein, die sich am Sonntag ab 15 Uhr von der Rathausstraße aus in Richtung Altstadt in Bewegung setzen wird. Den Schlusspunkt bildet diesmal eine Operngala im Kupferhof Rosental, in deren Mittelpunkt Christian Lanza und Barbara Cramm stehen werden.

Mehr von Aachener Zeitung