Stolberg/Monschau: Interessante Ausstellung im KuK in Monschau: Fotos von Will McBride

Stolberg/Monschau: Interessante Ausstellung im KuK in Monschau: Fotos von Will McBride

Die Ausstellung „Will McBride: Ein sensibler Realist“ wird am 17. April, 12 Uhr, im Rahmen einer Vernissage, im Kunst- und Kulturzentrum (KuK) in Monschau eröffnet.

Die Begrüßung und einführenden Worte sprechen Norbert Bunge (Galerist und Freund des Künstlers) und Dr. Nina Mika-Helfmeier (Leiterin des KuK). Präsentiert werden rund 120 Schwarz-Weiß-Fotografien von Will McBride.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Berlin-Motiven, doch auch auf Bildern, die für die Zeitschrift „Twen“ entstanden sind, auf Straßenszenen aus Florenz und die 1964 in Paris von McBride aufgenommene Romy-Schneider-Serie. Der im vergangenen Jahr im Alter von 84 Jahren gestorbene McBride war fasziniert von der Aufbruchstimmung und dem Lebensgefühl in Berlin der 50er und 60er Jahre.

Geöffnet ist das Kunst- und Kulturzentrum (KuK) der Städteregion in Monschau, Austraße 9, in der Regel dienstags bis freitags von 14 bis 17 Uhr sowie an Samstagen und Sonntagen von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Für Gruppen werden auf Anfrage gesonderte Öffnungszeiten sowie Führungen durch die Fotoschau angeboten. Informationen über das KuK und die Ausstellungen gibt es unter www.kuk-monschau.de, www.facebook.com/kukmonschau sowie während der Öffnungszeiten unter Telefon 02472/803194.