Stolberg/Hohenlimburg: Ingo Kriesinger ist deutscher Kanu-Meister

Stolberg/Hohenlimburg: Ingo Kriesinger ist deutscher Kanu-Meister

Der Stolberger Kanu-Sportler, Ingo Kriesinger, hat bei den German Masters in Hohenlimburg seinen Titel des Deutschen Meisters aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigt.

Kriesinger, der für den KSV Kreuznach startet, war dabei bereits in seinem ersten Slalomkurs auf der Lenne in der Altersklasse B (40 bis 49 Jahre) mit Bestzeit unterwegs. Er kassierte aber am vorletzten Tor durch eine Berührung zwei Strafsekunden. Damit lag er zunächst noch hinter dem Lippstädter Dirk Hansen zunächst auf Platz zwei.

Im zweiten Durchgang gelang dem Stolberger Kanu-Spezialisten dann aber eine fehlerfreie und ebenso schnelle Fahrt durch den anspruchsvollen Slalomparcours auf der Lenne.

Damit sicherte sich Kriesinger Gold und die Deutsche Meisterschaft vor Hansen und Dirk Fuhrmann vom VfK Saar. Dabei hatte es zunächst nicht nach einem derartigen Erfolg ausgesehen. Ingo Kriesinger hatte sich im Frühjahr einer Armoperation unterziehen müssen. So verpasste er die Qualifikation für die belgische Nationalmannschaft, für die er seit 2006 startet. Jetzt gelang ihm das Comeback in Form der Deutschen Meisterschaft.

Trotz des Trainingsrückstandes sicherte sich der 48 Jahre alte Stolberger zuletzt allerdings auch den Sieg bei den Rhenlandpfalzmeisterschaften im Einzel und auch in der Mannschaft in der Eliteklasse. Nächstes Jahr will Kriesinger an der Olympiaqualifikation für Rio teilnehmen.

Die große Planung zielt aber vor allem auf die World Masters 2017 in Neuseeland ab. Die vergangenen World Masters in Turin 2013 hatte der Stolberger für sich entscheiden können.

Unterstützt fühlt sich der Vichter, der auf der Inde groß geworden ist, von seiner Familie. So sind seine beiden Töchter Janina (15) und Lara (10) inzwischen ebenfalls im Kanu auf dem Wasser aktiv. Lara Kriesinger errang in ihrer Altersklasse C zuletzt den Titel der Vize-Rheinlandpfalzmeisterin im Einzel. Janina Kriesinger wurde in ihrer Klasse Dritte in der Mannschaft.