Im Stadion Glashütter Weiher spielen die Bagger Nachlaufen

Glashütter Weiher : Im Stadion spielen die Bagger Nachlaufen

Zwei Wochen nach Beginn der Sanierung erkennt man das Stadion Glashütter Weiher kaum noch wieder. Es sieht fast so aus, als würden die Bagger Nachlaufen spielen, denn an allen Ecken und Kanten wird gearbeitet.

Die kleine Tribüne ist abgerissen, der Rasen entfernt. Auf der Aschenbahn dreht ein Radlader seine Kreise, während ein Bagger dem Altlasthügel neue Konturen verleiht.

Gut 1,5 Millionen Euro investiert die Stadt in das Stadion, damit es wieder zu einer Vorzeigeanlage und gerne genutzte Stätte für den Leistungs- wie für den Breitensport wird. Neue Leichtathletikanlagen mit Sprung-, Wurfanlagen und Hindernisbahn, eine Tartanbahn, Volleyball- und Basketballspielfeld, ein neues Rasenspielfeld für die Kicker sowie eine sanierte und überdachte Tribüne und neues Flutlicht sollen Sportlerherzen höher schlagen lassen.

Spielt das Wetter mit, kann das neue Stadion im nächsten Sommer eröffnet werden.

(-jül-)