Im Lokal-Duell Raspo Brand auswärts eindrucksvoll besiegt

Tischtennis : Im Lokal-Duell Raspo Brand auswärts eindrucksvoll besiegt

TTC Vicht gewinnt das Match in Aachen mit 9:3 und steht jetzt auf dem sechsten Platz der Landesliga-Tabelle. Am Samstag kommt TuS Porselen.

Im Landesliga-Lokalderby beim Tabellenletzten DJK Raspo Brand siegte das erste Herren-Team des TTC Stolberg-Vicht mit 9:3.

Vicht war mit Tobias Schloßmacher, Max Albracht, Niclas Conen sowie den Ersatzspielern Hardy Degenhardt, Marvin Hanf sowie Hans-Peter Linden angetreten. Mit einer 2:1-Führung ging es aus den drei Anfangsdoppeln, als Schloßmacher an der Seite von Albracht und Conen zusammen mit Degenhardt jeweils in drei Sätzen erfolgreich waren. Lediglich Hanf und Linden mussten sich nach dem 0:3 geschlagen geben.

Im oberen Paarkreuz zeigten ein um‘s andere Mal Schloßmacher und Albracht sehr gute Leistungen. Während Albracht in vier Durchgängen als Sieger den Tisch verließ, gewann Schloßmacher klar mit 3:0 sein Einzel.

Mehr umkämpft waren die beiden nächsten Partien in der ‚Mitte‘. Degenhardt setzte sich mit 12:10, 11:9, 4:11 und 12:10 ähnlich knapp durch wie Conen, der nach dem 8:11, 11:6, 11:9 und 11:9 den insgesamt sechsten Punkt für sein Team markierte. Im Anschluss verlor Linden sein Match mit 0:3 und auch Hanf hatte keine großen Chancen auf einen Spielgewinn, als er mit 1:3 den Kürzeren zog. Nun waren wieder Schloßmacher und Albracht an der Reihe. Ersterer holte den nächsten Zähler durch seinen 3:1-Erfolg. IUnd auch Albracht gab sich keine Blöße, als er in drei Durchgängen (davon zwei mit zwei Punkten Differenz) als Sieger die Box verließ. Den Schlusspunkt unter eine einseitige Begegnung setzte dann Conen, der 12:10, 11:8 und 15:13 siegreich war.

Damit stand nach einer Spielzeit von zwei Stunden der deutliche 9:3-Auswärtssieg für die TTC‘ler fest, wodurch die Kupferstädter mit 23:19 Zählern den sechsten Platz in der Tabelle einnehmen. Zum letzten Saisonspiel empfangen die Vichter am Samstag, 6. April, um 18 Uhr den Tabellenzweiten TuS Porselen an eigenen Tischen. Endete die Hinrundenpartie mit einer 5:9-Niederlage, so will Vicht dieses Mal mehr herausholen.

An eigenen Tischen empfing die Reserve, die mit Sebastian Kirch, Bahaa El-Saleh, Marco Bertram, Marvin Hanf und als Ersatz Willi Hirtz aus der fünften sowie Michael Willheim aus der sechsten Mannschaft antrat, die Zweitvertretung von TTF Kreuzau. Nach den Doppeln stand es 1:2 aus Vichter Sicht, nachdem nur Kirch und El-Saleh mit 3:1 die Oberhand behielten. In den folgenden Einzelpartien musste Kirch nach dem 1:3 seinem Gegenüber gratulieren, während El-Saleh bestens aufgelegt war und gegen einen der stärksten Akteure der Bezirksklasse mit 11:8, 5:11, 11:7 und 11:9 triumphierte. Bertram setzte sich in vier Sätzen klar durch und Hanf bot ebenso eine starke Leistung bei seinem 3:2-Erfolg (mit 11:9 im Entscheidungssatz allerdings knapp). Ebenfalls nach vier Durchgängen endete das Match von Hirtz, der durch seinen 3:1-Sieg den 5:3-Zwischenstand herstellte. Danach mussten die TTC‘ler zwei knappe Niederlagen verkraften von Willheim und Kirch.

Durch zwei Erfolge vom starken El-Saleh – klarer 3:1-Sieger – und vom absolut überzeugenden Bertram (ebenfalls erfolgreich in vier Durchgängen) lagen die Kupferstädter wieder mit zwei Punkten vorne. Hanf verlor im Anschluss und auch Hirtz musste seinem Kontrahenten nach dem 1:3 gratulieren. Besser agierte danach Willheim, der sich in seiner zweiten Partie mit 11:7, 11:13, 13:11 und 11:9 durchsetzte. Nach dieser 8:7-Führung ging es in das Abschlussdoppel. Hier hatten Kirch und El-Saleh letztlich keine Chancen bei ihrer 0:3-Niederlage. Damit beendet die zweite Herrenmannschaft die Saison mit einem Remis und belegt in der Abschlusstabelle einen dritten Platz mit 33:11 Punkten.

Mehr von Aachener Zeitung