Stolberg-Vicht: Im Frühjahr wird alles neu bei der KG Vicht

Stolberg-Vicht: Im Frühjahr wird alles neu bei der KG Vicht

Zu Beginn der Mitgliederversammlung der Närrischen Lehmjörese gedachte der Vorsitzende Jochen Emonds dem im März gestorbenen Schatzmeister Karl Lüttecke. Er würdigte seinen jahrelangen, vorbildlichen Einsatz für den Verein und für Vicht.

Im Anschluss unterrichte er die anwesende Mitgliedschaft darüber, dass er nach mehr als zehn Jahren an der Spitze der KG Vicht nicht mehr als 1. Vorsitzender kandidieren wird, aber dem Vorstand und dem Verein als beratendes Mitglied erhalten bleibt.

Versammlungsleiter Stefan Graff betonte Emonds‘ jahrelange umsichtige Führung. In der Amtszeit sei es gelungen, die Jugendabteilung durch gezielte Förderung von 14 auf 48 Jugendliche zu erhöhen. Ebenfalls konnte die Anzahl der Prinzengardisten stetig ausgebaut und das karnevalistische Brauchtum in Vicht intensiviert werden. Emonds bedankte sich beim Vorstand und den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und schlug Uli Lachet als seinen Nachfolger vor. Laschet hatte bis dato das Amt des 2. Schatzmeisters inne und wird mit seiner neuen Vorstandsmannschaft zukünftig die Geschicke des Vereins leiten.

Erfreuliches wusste Geschäftsführer Ron Florie zu berichten: im vergangenen Jahr lag die Zahl der aktiven Mitglieder über der der inaktiven. Insgesamt bestehe eine solide Basis von 170 Mitgliedern.

Und nach zwei prinzenlosen Jahren freuen sich die Jecken zudem in der kommenden Session auf ein Prinzenpaar: Präsident Lutz Neumann wird mit Lebensgefährtin Ines Evertz an der Spitze der Vichter Jecken stehen. Das Highlight der Session soll die Proklamation des Prinzenpaares am 12. November in der Vichter Mehrzweckhalle werden.

Weitere Veranstaltungen sind am 13. Januar die Herrensitzung, am 15. Januar der Frühschoppen, am 21. Januar die Dorfsitzung, am 22. Januar die Kindersitzung, am 18. Februar die Seniorensitzung sowie am 26. Februar das „Jeck op de Veet“.

Mehr von Aachener Zeitung