Stolberg: Hörn und Derichsweiler treffen im Finale aufeinander

Stolberg : Hörn und Derichsweiler treffen im Finale aufeinander

Fußball ist in diesen Tagen in Stolberg allgegennwärtig. Momentan läuft der Konrad-Simons-Gedächtnisturnier auf dem Rasenplatz im Stadion Glashütter Weiher.

Am Samstag stehen bereits das Spiel um Platz 3 und das Finale auf dem Programm. Ein Überblick über die Gruppenspiele. Die Gruppenphase startete mit dem Aufeinandertreffen von FC Stolberg und den Sportfreunden Hörn. Bereits in der 9. Minuten setzten sich die Gäste aus Hörn durch und konnten dieses Ergebnis bis zum Schlusspfiff halten. Die Sportfreunde Hörn trafen dann auf das Team des JSV Baesweiler. Bereits nach drei Minuten fiel das erste Tor für die Sportfreunde. Am Ende der Partie hatten sie sechs Treffer auf ihrem Konto.

Auch das Team des FC Stolberg musste gegen die Konkurrenz aus Baesweiler ran. Im letzten Spiel des Abends dauerte es trotz zahlreicher Torchancen bis zur 33. Minute. Erst dann erzielte der Gastgeber den Führungstreffer, der bis zum Ende der Partie auch der einzige sein sollte.

Überlegenes Spiel

In der zweiten Gruppe traf der FSV Columbia Donnerberg II auf Rhenania Eschweiler. In einem von Seiten der Rhenania zwar überlegen geführten Spiel gab es ein leistungsgerechtes Unetschieden. Die Abwehrreihe der Columbianer ließ kaum Chancen zu.

Gegen Borussia Derichsweiler unterlagen die Rhenanen aus dem benachbarten Eschwieler schließlich 0:1. In einem seitens der Eschweiler in den ersten 30 Minuten überlegen geführten Spiel konnten die guten Torchancen durch die Stürmer nicht genutzt werden. Die letzte Viertelstunde kam die Borussia immer besser ins Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. Erst in der Nachspielzeit fiel das 1:0 für Derichsweiler.

Gegen den FSV Columbia Donnerberg II konnten die Gäste aus Derichsweiler ebenfalls punkten. Trotz des engagierten Spiels beider Teams und einiger guter Torchancen auf beiden Seiten, dauerte es bis zur 31. Minute bis ein Tor fiel. Alle Bemühungen der Columbianer wurden seitens der guten Abwehrreihe des Gegners zunichte gemacht und das Spielergebnis hatte bis zum Ende bestand.

In dieser Gruppe musste bei Tor- und Punktgleichheit über den zweiten Platz schließlich das Los entscheiden, da diese Gruppenplatzierung berechtigt das Spiel um den dritten Platz zu bestreiten. Hier war der Glücklichere die Mannschaft des FSV Columbia Donnerberg II.

So bestreiten am Samstag, 21. Juli, um 15.30 Uhr im Stadion Glashütter Weiher das Spiel um Platz 3 der FC Stolberg und der FSV Columbia Donnerberg II . Um 17.30 Uhr findet dann das Endspiel der Gruppensieger statt. Dann spielen die Sportfreunde Hörn gegen Borussia Derichsweiler.

Mehr von Aachener Zeitung