Heimatkunde: Hobby-Autoren für Eifeljahrbuch 2020 gesucht

Heimatkunde : Hobby-Autoren für Eifeljahrbuch 2020 gesucht

Bis zum 31. Mai können Heimatkundler ihre Bilder, Texteund Geschichten mit Bezug zur Eifel einsenden

Stolberg/Düren Der Eifelverein sucht für die Herausgabe seines Eifeljahrbuches 2020 noch Beiträge von Hobby-Autoren und Heimatkundlern. Gefragt sind Themen über Wirtschaft, Kunst, Kultur, Landschaft oder Natur mit Bezug zur Eifel.

Aber auch Anekdo­ten und Schmunzelgeschichten, Sagen und Erzählungen sowie Jugend­geschichten sind willkommen, sofern sie aus der Eifel stammen. Gedichte sind nicht erwünscht.

Die zwischen drei und fünf Seiten lange Manuskripte mit Fotos und Bildtexten sollten bis Freitag, 31. Mai, bei der Hauptgeschäftsstelle des Eifelvereins, Stürtzstraße 2 bis 6, 52349 Düren, Telefon: 02421/13121, Fax. 02421/13764, E-Mail: post@eifelverein.de eingereicht werden. Bei Veröffentlichung wird ein Anerkennungshonorar gezahlt.

Hintergrund: Das reich bebilderte und etwa 200 Seiten starke Eifeljahrbuch wird seit 1924 vom Eifelverein herausgege­ben. Es erscheint in einer Auflagenhöhe von 3000 Stück und wird vertrieben über den örtlichen Buchhandel sowie über die Geschäftsstelle des Eifelvereins, die rund 24.000 Mitglieder versorgt.

Bereits 29 Eifeljahrbücher

Der Schriftleiter des Eifeljahrbuches ist Manfred Rippinger, zugleich Geschäftsführer des Eifelvereins (Hauptverein). Der diplomierte Geograph Rippinger hat bisher 29 Eifeljahrbücher im Verlag des Eifelvereins herausgegeben. Mit Fingerspitzengefühl für interessante Themen und kompetente Autoren ist es Rippinger in all den Jahren gelungen, ein ansprechendes und abwechslungsreiches Heimatbuch für die Eifel zusammenzustellen. Dies soll auch für das neue Eifeljahrbuch 2020 so sein.

Deshalb gibt er jedes Jahr – neben seinen Stammautoren – auch Hobbyschriftstellern eine Chance an der Erstellung des Jahrbuches für die Eifel mitzuwirken.

Mehr von Aachener Zeitung