Historische Führung mit Guido von Büren

Zeugen der Geschichte : Exkursion zu Bedburg-Kaster und zum Hambacher Schloss

Kürzlich lud der Stolberger Heimat- und Geschichtsverein zu einer Tagesexkursion in das Land der Herzöge von Jülich ein. Historiker Guido von Büren leitete die Exkursion und erläuterte anschaulich Fakten zu Bedburg-Kaster und zum Hambacher Schloss.

Zu Zeiten, als die Stolberger Burgherren als Unterherrschaft der Herzöge von Jülich fungierten, entschied Graf Walram von Jülich wegen seiner Jagdleidenschaft um 1280, an seinem Jagdrevier in Hambach, ein Schloss zu errichten.Im 16. Jahrhundert wurde das Schloss teilzerstört und im neuen Renaissance-Stil wieder aufgebaut und erweitert. In dieser Zeit war das Schloss wegen seine Lage nahe des Hambacher Forstes bei der Jagdgesellschaft sehr beliebt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts verkauften die französischen Besatzungstruppen das Inventar und legten den Nordturm und den Nordflügel des Schlosses nieder. Anschließend wurde die Anlage als landwirtschaftlicher Hof genutzt. Bis 1947 diente die Anlage als Notunterkunft.

Der Historiker Guido van Büren, der die Hintergründe und Zusammenhänge des damaligen Schlosslebens sehr lebendig schilderte, konnte mit dem Hinweis auf die umfangreichen Sanierungsarbeiten zur Ruinensicherung des südwestlichen Schlossflügels mit dem ehemaligen Festsaal, bei den Teilnehmern der Exkursion einen Eindruck vom damaligen Leben im Schloss anschaulich vermitteln.

Nach einer Mittagspause fuhren die Exkursionsteilnehmer zum zweiten Objekt, der Altstadt von Bedburg-Kaster. Im Gesamteindruck vermittelt Kaster mit seiner teilweise erhaltenen Stadtmauer, seinen historischen Straßenbelägen und seinen malerischen Häusern aus dem überwiegend 17. Jahrhundert das idyllische Flair eines mittelalterlichen Städtchens am Fuße einer Burg. Von der ehemaligen Schlossanlage, die auf einem künstlichen Erdhügel errichtet war, stehen heute nur noch Reste der Ruine.

Auch in Kaster vermittelte der Historiker mit seinen lebendigen Darstellungen der geschichtlichen Zusammenhänge, ein anschauliches Bild vom Leben auf einer Burg. Er machte damit die gesamte Exkursion zu einem beeindruckenden Erlebnis.

Mehr von Aachener Zeitung