1. Lokales
  2. Stolberg

Haus Maria im Venn wird ab Mai saniert

Haus Maria im Venn wird ab Mai saniert : Schwestern nehmen fast acht Millionen in die Hand

Es ist eine stolze Summe, die in das Haus Maria im Venn investiert werden soll. Für fast acht Millionen Euro wird das Gebäude, das 1974 entstand, kernsaniert – und zwar von Grund auf. Losgehen soll das Mammutprojekt voraussichtlich im Mai, sagt Geschäftsführer Peter Jankowski. Rund eineinhalb Jahre später sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Was chsi sib anidh etagn nehba lo?ls Eien gzean eg.Men Dtzeire ittzebs die citiErnnguh conh fle Drezmpempio.l uDrhc dei etaubUmniaebr nslleo isede nlgselraid aldb ohcsn der tneggeeirnhaV ga.röheenn

Dsa :giEnrbse 115 zremeimlzinE olls se nand nhac der eanSrngiu in edr ntEihiuncrg in neenwgVe .gnebe Udn chau edi tgAuasttnus iwdr icsh nnäred. teeDirz üerfvgen ied äerdB üreb aWnnen, eckneB ndu iol.tteeTn tfüniKg eolnsl ieedreengb ncDsueh z.mkmaneuod So enrwed ide merdimaeBz reimggeruä dnu ßrgö.re mtiaD die eoBnehrw hcau eolbsomrpl die eürT des eazsmmBride fnönef ndu hliecßsen nne,knö wreedn ide eügnnitsngEar uz nde emnmZir retileervnk – dnu awzr nov 11,7 eterM afu ngaue nieen teerM. Die eeihaunsftbeAreclth nrwede in eid enrZtne der eznilneen gnteaE era.lervtg Auf sdiee esWei esnei ied eelzästbtpiAr rfü dei abMreerttii aezrlnetr gene.lge

aDs Mhauusttre dre Ennuchtirgi dwri tidzeer vno dne eBwhronen des aeertaiherSmanmis .ohbnwet ndiS siede eougnzages – waet Meitt räMz – ehinez ied ninneezel noetinSat dreügvheeorbn in das tuu,astMrhe os eglan bis edr jwgeeeiil eercBih esrntai t.si Wir„ rrsehpnceve sun nov dme buUam orv emlal emhr inulesbettLqaä frü ensure ,e“ornhwBe agst erteP a.oskiwJkn