Stolberg: Handball: SSV startet mit zwei Siegen in die Landesliga-Saison

Stolberg: Handball: SSV startet mit zwei Siegen in die Landesliga-Saison

Einen guten Start legte die 1. Herren-Mannschaft des Stolberger SV in der Handball-Landesliga hin. Mit zwei klaren Siegen gegen Königsdorf und Dünnwald absolvierte man die englische Woche. Nun kann man sich am folgenden Wochenende gelassen die Spiele der Konkurrenz anschauen.

Zudem kündigt sich bei den Stolbergern ein Zugang an, der angesichts der dünnen Personaldecke weitere Hoffnung auf einen „Platz“ an der Sonne schürt. Die 1. Herren-Mannschaft des Stolberger SV schlug das Team des TuS Königsdorf mit 28:21(14:13). Die Anspannung und eine leichte Nervosität waren fast greifbar, als sich das Team von SSV-Trainer Bernd Schellenbach kurz vor Spielbeginn nochmals zusammenfand. Das Vertrauen in das eigene Leistungsvermögen war zwar vorhanden, doch genauso auch der Respekt vor der bevorstehenden Aufgabe, der man sich nur mit neun Feldspielern stellen konnte. Nicht zuletzt war Neuzugang Paul Dalladas grippemäßig nicht rechtzeitig fit geworden.

Es entwickelte sich zu Beginn eine ausgeglichene und abwechslungsreiche Partie, in der der SSV erst gegen Ende der 1. Halbzeit sicherer agierte. Zuvor war vor allem die unzureichende Chancenverwertung ein Problem. So wurden drei Siebenmeter (insgesamt 5!) und einige klare Torchancen nicht genutzt. In der Abwehr konnte Königsdorf einige leichte Bälle gewinnen und über den Rückraum das Spiel offen halten.

Beim Spielstand von 10:12 stellten die Stolberger dann auf eine 5:1-Abwehr um und konnten, nach zuvor ständigen Führungswechseln, zum 14:13-Pausenstand vorlegen. In der Halbzeitpause stellte Coach Schellenbach die Taktik etwas um. Besonders in der Defensive sollte es der Gast nun schwer haben, zu klaren Torgelegenheiten zu kommen. So gelangen den Königsdorfern bis zur 58. Minute nur vier Feldtore. Nach gutem Spiel in der zweiten Halbzeit kam es dann letztlich noch zu einem verdienten Erfolg.

Beim Dünnwalder TV siegte der Stolberger SV dann auswärts im zweiten Saisonspiel mit 38:20. Am ungewohnten Mittwochabend, das Spiel wurde aufgrund von Hallenproblemen in Köln vorverlegt, mussten die Handballer des Stolberger SV zur „Englischen Woche“ nach Köln reisen, um gegen den Verbandsligaabsteiger aus Dünnwald anzutreten. Eine aufmerksame Abwehr und ein ordentliches Umschaltspiel ermöglichten es dem Gast, sich über 8:3 und 16:7 auf 20:8 zur Pause abzusetzen.

Tatsächlich war das Team aus Dünnwald in allen Belangen unterlegen. Konnte der SSV kein Tempo aufnehmen, dann spielte man im Angriff geduldig und traf von jeder Position. Durch den gleichmäßig verteilten Feldspielereinsatz konnten sich alle in die Torschützenliste eintragen. Die kommenden Trainingseinheiten wird das Team nun nutzen, um die Feinabstimmung zu verbessern und seinen neuen Mitspieler, Adrian Plesa (21 Jahre, RR/RA, von der HG Remscheid) langsam zu integrieren.

Mehr von Aachener Zeitung