1. Lokales
  2. Stolberg

Halloween in Stolberg: Zombie Walk startet wieder

Halloween in Stolberg : Zweiter Zombiewalk in der Altstadt

Die Stolberger Innenstadt lockt am Dienstag, 31. Oktober, erneut alle Geister, Monster und Spukgestalten zum größten Zombie-Walk der Städteregion Aachen ein.

Bereits um 18 Uhr beginnt die Stolberger Halloween-Party auf dem Kaiserplatz mit einer Warm-Up-Feier, bevor sich gegen 20 Uhr der zweite Stolberger Zombie-Walk auf den Weg Richtung Alter Markt macht. Im Anschluss lädt ein buntes Angebot rund um die Burg sowie in den Gaststätten der Altstadt zum fröhlichen Weiterfeiern ein.

Die Halloween-Feierlichkeiten rund um die Stolberger Burg und in der Altstadt sind seit bereits vier Jahren fester Bestandteil im kulturellen Leben der Kupferstadt und erfreuen sich zunehmend wachsender Beliebtheit. Rund 2500 bunt kostümierte Menschen ganz unterschiedlichen Alters haben im Vorjahr die Gelegenheit genutzt, um fröhlich und friedlich in den Straßen und Gassen Stolbergs die schaurigste Nacht des Jahres zu feiern.

Unterstützt vom DJ-Team Sound-Aixpress und vom Kulturverein City-Starlights startet der Abend mit einer kleinen Gruselrevue und anschließender Warm-Up-Feier ab 18 Uhr auf dem Kaiserplatz. Als weitere Anlaufstellen freuen sich das Bistro Platia , das Bistro Köpi, der Rathaus-Grill und der Kupferpavillon auf den Besuch der Stolberger und der auswärtigen Gäste. Um 20 Uhr wird sich der zweite Stolberger Zombie-Walk vom Kaiserplatz Richtung Alter Markt in Bewegung setzen. Wir freuen uns auf viele gruselig geschminkte und phantasievoll kostümierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Nach Abschluss des Zombie-Walks bieten zahlreiche Gaststätten, Kneipen und weitere Angebote rund um die Burg ausreichend Gelegenheit zum fröhlichen und friedlichen Weiterfeiern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich (Zugstrecke: Steinweg, die Burgstraße, die Klatterstraße und den Luciaweg) Für die jüngeren Gäste empfiehlt sich insbesondere ein Besuch der Burg. Dort laden die Veytaler Ritter traditionell zu ihrem einmaligen Gruselparcours ein, der sich in den zurückliegenden Jahren über die Stadtgrenzen hinaus von einem Geheimtipp für Insider zu einem wahren Publikumsmagneten entwickelt hat und der die furchtlosen jungen Abenteurer tief in seinen Bann zieht.

Am Burghaus bietet das Stolberger Jugendamt ein abwechlsungsreiches Fest für Jugendliche an, das neben liebevollen Dekorationen auch mit spannenden Überraschungen zu überzeugen weiß. Doch nicht nur Jugendliche kommen in Stolberg voll auf ihre Kosten. Für die älteren Gäste lohnt sich ein Streifzug durch die Gaststätten der Altstadt, die ebenfalls für eine stimmungsvolle Atmosphäre in den mittelalterlichen Gassen rund um die imposante Stolberger Burg sorgen. Ob mit Ausstellungen und Aktionen in der Bodega oder im Savoy, in eindrucksvollem Gruselambiente im Weißen Rössl, im Alt Stolberg oder im Eventhaus Ross, ob mit Live-Musik in der Musikkneipe Piano, im Beer o‘Clock oder im Saal des Restaurants Burghof – wer Halloween feiern möchte, der ist in der Stolberger Innenstadt richtig aufgehoben und wird mit Sicherheit ein für sich passendes Angebot finden.

Weitere Angebote rund um die Burg und in den Gassen der mittelalterlichen Altstadt runden das breite Spektrum wie in den beiden Vorjahren ab. Durch ihre phantasievollen Verkleidungen und opulenten Kostüme haben in den vergangenen Jahren nicht zuletzt die vielen Gäste sehr zum Erfolg der großen Halloween-Party in Stolberg beigetragen. Mit diversen Kunstaktionen, Konzerten und besonderen Angeboten haben die Gaststätten und Mitveranstalter in der Altstadt auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für ihre Gäste zusammengestellt und freuen sich auf den Besuch von geisterhaften Vampiren, schaurigen Hexen, wilden Werwölfen und gruseligen Zombies.

Wer die Halloween-Party in Stolberg in Zukunft mit eigenen Ideen aktiv unterstützen möchte, kann sich gerne an die Karnevalsgesellschaft (K.G.) Fidele Zunfthäre 1930 wenden. „Halloween in Stolberg“ ist ein fröhliches und friedliches Fest für die ganze Familie und soll es auch bleiben. Gruselclowns und Chaoten sind nicht willkommen und werden gebeten, ihr Unwesen in den eigenen vier Wänden zu betreiben.