Stolberg: Halloween-Event: Im Wald spuken Hexen, Geister und Kobolde

Stolberg: Halloween-Event: Im Wald spuken Hexen, Geister und Kobolde

Das Halloween-Fest am Vorabend zu Allerheiligen geht vermutlich auf keltisches Brauchtum zurück und wurde hauptsächlich in Irland gefeiert, bevor Auswanderer es auf den nordamerikanischen Kontinent brachten. Seit einigen Jahren erfreut sich der Abend des 31. Oktobers auch in unseren Breiten immer größerer Beliebtheit.

Die Stolberg-Touristik bietet in Zusammenarbeit mit „MJH Kreativa” in diesem Jahr ein Halloween-Event für die ganze Familie an. Mit dem Einbruch der Dunkelheit wird der Halloween-Lauf in der Stolberger Natur beginnen. Startpunkt der geführten Wanderung durch die riesige Natur-Geisterbahn ist „Gehlens Kull”, der Steinbruch oberhalb der Bergstraße bzw. der Katzhecke. Auf dem knapp einstündigen Abenteuerweg hin zur Burg wird den Teilnehmern das Gruseln gelehrt.

Gespenstische Atmosphäre

In der Dunkelheit hat das Areal, bestehend aus Wald und dem Steinbruch mit kleinem See, eine ungewohnte wie gespenstische Atmosphäre. Diese wird durch eine Fülle von Schauer-Effekten verstärkt: „Dreizehn Akteure schlüpfen in verschiedene Rollen, um die Teilnehmer zu überraschen und zu erschrecken. Waldgeister, Kobolde und Hexen treiben ihr Unwesen. Trommler und Didgeridoo-Spieler sorgen für eine unheimliche Akustik”, beschreibt Marija-Jasmin Hein von MJH Kreativa das Halloween-Spektakel.

Gemeinsam mit Andreas Krüchten wird sie die Darsteller koordinieren, schminken und kostümieren. Der Airbrush-Designer Krüchten schafft durch den Einsatz von nachtaktiven Farben und Schwarzlichteffekten weitere atmosphärische Elemente, die sich in das ausgeklügelte Beleuchtungskonzept einfügen.

Furcht einflößend ergänzt wird die Szenerie durch die düstere Halloween-Dekoration. Die Bildhauerin Jutta Meeßen wird auf einem Teilbereich des Parcours einen kleinen Friedhof mit Gräbern, Kreuzen, Grablichtern und Totenköpfen auf Pfählen errichten. Doch der Stolberger Halloween Lauf wird kein reiner Horrortrip, treffen die zehn bis fünfzehnköpfigen Gruppen unterwegs doch auch auf gute Fabelwesen wie eine Fee oder die wohlgesonnenen Galminuszwerge.

„Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab sieben Jahren und Erwachsene jedes Alters. Die Jüngsten sollten in Begleitung eines Erwachsenen mitgehen, die Gruppen mit Kindern werden von einer Erzieherin geführt. Für die Erwachsenen-Gruppen sind zwei Stadtführer eingeplant”, führt Susanne Diederich von der Stadt Stolberg aus. Sie verweist auf die Interaktivität des Angebots: „Für Kinder und Jugendliche gibt es Aktions- und Rätselspiele, Überraschungsfallen, Schauerkisten zum Fühlen, den Irrlichter-Weg und vieles mehr.”

Als Belohnung für das mutige Überstehen der spannenden Natur-Geisterbahn winkt den Kleinen ein Anteil von dem Schatz, der auf der Stolberger Burg wartet. Dort wird sie auch ein Feuerspucker unterhalten und selbstverständlich hält das „Burgfräulein” Bettina Austinat Speis und Trank für Alle bereit. Den Erwachsenen wird sie unter anderem einen geheimnisvoll dampfenden Hexentrank anbieten.

Furcht erregende Verkleidungen der Teilnehmer sind natürlich erwünscht, aber keine Verpflichtung; viel wichtiger sind festes Schuhwerk und eine funktionierende Taschenlampe. Dafür, dass der Weg zum Start des Halloween Laufs gut zu finden sein wird, sorgt eine grüne Hexe: Auf vielen Schildern und Plakaten weist sie den Weg.

Barbara Breuer von der Stolberg-Touristik freut sich über das attraktive Halloween-Event, das ohne das große ehrenamtliche Engagement vieler Beteiligter nicht möglich wäre: „Der Lauf präsentiert Stolberg als kinderfreundliche Stadt, und die aufwändig geplanten Aktionen im Schatten der historischen Burg können gleichsam das Bild eines modernen Stolbergs vermitteln.”

Start und Anmeldung

Der Halloween-Lauf am 31. Oktober findet von 18 bis 23 Uhr statt. Für die Teilnahme (ab 7 Jahren) ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person.

Startpunkt ist „Gehlens Kull” oberhalb der Bergstraße und Katzhecke, die grüne Hexe weist den Weg. Anmeldungen bei der Stolberg-Touristik, Willy-Brandt-Platz 2, 02402 / 9990081.

Mehr von Aachener Zeitung