Stolberg: Hallenturnier: Innenstadtschulen liegen vorn

Stolberg: Hallenturnier: Innenstadtschulen liegen vorn

Es war schon eine Menge los in der Sporthalle Glashütter Weiher, doch das ist wirklich kein Wunder, wenn gleich 17 Fußballmannschaften von Stolberger Grundschulen um den Stadttitel kämpfen.

Alle zehn Schulen hatten ein Jungenteam gestellt, sieben traten obendrein noch mit einer Mädchenmannschaft an. Gespielt wurde jeweils in zwei Gruppen, wobei sich bei den Jungen in Gruppe 1 die Grüntalschule durchsetzen konnte, in Gruppe 2 die Grundschule Breinig. Beide standen sich schließlich auch im Endspiel gegenüber, das die Grüntalschule 2:0 gewann.

Zuvor hatte sich das Siegerteam im Halbfinale gegen die Grundschule Prämienstraße mit 3:0 durchsetzen können, die Breiniger hatten mit einem 2:0 gegen die Grundschule Bischofstraße das Finale erreicht. Wirklich klasse war die Leistung des Grüntalschülers Kai Wolfram, der in allen Spielen glänzen konnte und 8 der insgesamt 12 Tore seiner Mannschaft erzielte.

Riesenjubel gab es aber auch bei der Grundschule Hermannstraße. Die war nämlich mit einer starken Mädchenmannschaft angereist, die den Sieg in ihrer Gruppe erzielen und ins Endspiel einziehen konnte. Das schaffte auch die Grundschule Gressenich, die sich anschließend ein packendes Finale mit den Hermannschülerinnen lieferte.

Am Ende hatte die Grundschule Hermannstraße die Nase mit 2:1 knapp vorn und vertritt nun Stolberg bei der Kreismeisterschaft der Grundschulen. Von den Jungs werden dort beide Finalisten dabei sein.