Stolberg: Gutenberg-Schüler bringen „Feelings Inside“ gekonnt auf die Bühne

Stolberg: Gutenberg-Schüler bringen „Feelings Inside“ gekonnt auf die Bühne

Gefühle aller Art vereinten sich im Stück der Gutenberg-Schule im Rahmen des 29. Stolberger Schüler-Theater-Festivals. Das Tanztheater bildete am Montagmorgen den Abschluss des Festivals, das in diesem Jahr unter dem Motto „Alle vereint!“ stand.

Karin Cremer und Silke Parl zeichneten sich für das Stück mit dem Titel „Feelings Inside“ verantwortlich, wohltuende, aber auch unangenehme Emotionen wurden veranschaulicht.

Das Setting wird zu Anfang klar: eine Gruppe Jugendlicher sitzt genervt und gelangweilt im Klassenraum, die Lehrerin kocht vor Wut, denn die Schüler haben nur Unsinn im Kopf. Szene für Szene präsentiert die Gutenberg-Schule verschiedenartige Gefühle — von der Erkenntnis, betrogen zu werden, über gleichgeschlechtliche Liebe bis zu Freundschaft und Feindschaft.

Begleitet wurden die Auszüge der „Feelings“ mit Tanz und Körperbewegung.

Eindrucksvoll wurde sowohl einzeln, als Duo oder Gruppe bewiesen, mit welcher Stärke der eigene Körper dazu genutzt werden kann, den eigenen Emotionen Ausdruck zu verleihen.

(mah)