Stolberg-Zweifall: Grundschule Zweifall: Gründung der gGmbH verzögert sich

Stolberg-Zweifall: Grundschule Zweifall: Gründung der gGmbH verzögert sich

Die Gründung einer gemeinnützigen Gesellschaft zur Leitung des Betreuungsbetriebes an der Grundschule Zweifall verzögert sich.

Die Mitglieder des Fördervereins konnten sich am Montagabend zunächst nicht auf einen entsprechenden Beschluss einigen und wollen sich nun in etwa sechs Wochen ein weiteres Mal versammeln. In der Zwischenzeit sollen an einem runden Tisch insgesamt zwölf Vertreter aus Lehrerkollegium, Elternschaft, Schulpflegschaft und Betreuung das Thema noch einmal vertiefen und bestehende Fragen und Einwände möglichst ausräumen.

„Weil es weiteren Informations- und Diskussionsbedarf gibt, haben wir die Versammlung abgebrochen und auch die Wahl eines neuen Vorstandes verschoben”, erklärte Andrea Prym-Bruck am Dienstag auf Anfrage. „Das Gebilde eine gGmbH ist sehr kompliziert. Ich kann gut nachvollziehen, dass es da noch Klärungsbedarf gibt.” Weiter betonte die Vorsitzende: „Die Mitgliederversammlung des Fördervereins ist ein demokratisches Gremium, in dem diskutiert und auch Kritik geäußert werden kann. Ich will der Entscheidung deshalb nicht vorgreifen.”

Mehr von Aachener Zeitung