Stolberg-Gressenich: Große Kaffeekannen und kleine Mäuse auf Gressenichs Straßen

Stolberg-Gressenich : Große Kaffeekannen und kleine Mäuse auf Gressenichs Straßen

Kaffeekannen, große und kleine Mäuse von der Sendung mit der Maus, Lappen aus dem hohen Norden und Geishas brachten beim Tulpensonntagszug in Gressenich Stimmung in die Straßen. Acht Wagen und genauso viele Fußgruppen machten sich auf den Weg über die Schevenhütter Straße, die Römerstraße und die Rottstraße und strahlten dabei mit der Sonne um die Wette.

Mit von der Partie waren in diesem Jahr unter anderem die Prinzengarde, Prinzessin Lotte I. und der Elferrat aus Mausbach, die Kindertagesstätte Gressenich, die CG Schevenhütte und mehrere Wagen der KG Fidele Bessemskriemer Gressenich, darunter auch erstmalig ein Seniorenwagen. Begleitet wurden die Karnevalisten von den Gressenicher Blasmusikanten, der Musikgruppe Euphonia Mausbach und dem Trommler- und Pfeifercorps 1920 Mausbach.

Kaffeekränzchen einmal anders: Diese Närrinnen waren als gut gelaunte Kannen unterwegs. Foto: A. Klieser

Kleine Feuerwehrleute

Am Straßenrand tummelten sich kleine Feuerwehrleute, Tiger, Engelchen und Teufelchen und freuten sich mit den Großen über reichlich Kamelle. Wer gerade nicht zu sehr mit dem Fangen und Aufheben der Süßigkeiten beschäftigt war, konnte Igel in Karohemden bewundern, Geishas mit langen Gewändern und schwarzen Haaren, aus denen Stäbchen ragten, und bunte Wildkatzen.

Kaffeekränzchen

Eine Gruppe Gressenicher Frauen zeigte derweil das Kaffeekränzchen einmal anders. Die jecken Damen gingen als glänzende, gut gelaunte blaue Kaffeekannen mit passenden Kaffeetassen auf dem Kopf. Die Tanzgruppe der Bessemskriemer begeisterte das Straßenvolk auf andere Art: mit Hebefiguren.

Wer nach dem schönen Zug noch die genug hatte, folgte den Jecken ins Gressenicher Pfarrheim. Dort wurde bis in den späten Abend hinein kräftig weitergefeiert.