Granate bei Gartenarbeiten in Stolberg gefunden

Schnelle Entwarnung : Granate bei Gartenarbeiten gefunden

Eine 81-Millimeter-Wurfgranate hat am Samstagmorgen Feuerwehr, Polizei und die Kampfmittelbeseitigung auf den Plan gerufen. Die Stolberger Wiesenstraße musste vorübergehend gesperrt werden.

Wie die Feuerwehr mitteilt, erhielt die Einsatzzentrale gegen 10.18 Uhr die Mitteilung, dass eine Granate bei Gartenarbeiten in der Wiesenstraße gefunden worden sei.

Sofort nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte wurde das Umfeld abgesperrt und die umliegenden Anwohner aus dem Gefahrenbereich evakuiert.

Nach erster Musterung des aus dem Boden ragenden hinteren Teils schien es sich um eine Phosphor-Wurfgranate zu handeln.

Zur Abstimmung der Vorgehensweise und Durchführung weiterer Maßnahmen wurde dann die Kampfmittelbeseitigung der Bezirksregierung Düsseldorf angefordert. Diese gab nach kurzer Begutachtung Entwarnung: Es handelte sich um eine bereits explodierte Granate.

Nach dem Abtransport gegen 12 Uhr wurde die Straße wieder freigegeben.

(red/feu)
Mehr von Aachener Zeitung