Stolberg: Gönnewicht kandidiert als Vize der Senioren-Union

Stolberg: Gönnewicht kandidiert als Vize der Senioren-Union

Der Stolberger Christdemokrat Norbert Gönnewicht ist erneut für das Amt des stellvertretenden Landesvorsitzenden der Senioren-Union NRW nominiert worden. Für den CDU-Politiker aus der Kupferstadt, der auch im Bundesvorstand der Senioren-Union ist, wäre es die vierte Wiederwahl in dieses Amt.

Der Aachener Bezirk der Senioren-Union hat die Entscheidung zur Nominierung einstimmig gefällt. Das Amt des Bezirksvorsitzenden der Senioren-Union möchte Gönnewicht zum Ende dieses Monats abgeben. „Das wird mir langsam zuviel“, sagt der Kupferstädter gegenüber unserer Zeitung. Er wolle sich auf seine Arbeit im Landes- und im Bundesvorstand konzentrieren, sagt Gönnewicht.

Die Wahl der Landesvertreter findet bei der Landesdelegiertentag der Senioren-Union am Montag, 29. August, in Düsseldorf statt. Gönnewicht betont, dass er sich für seine Wiederwahl der Unterstützung aus einigen befreundeten Bezirken sicher sei.

Als stellvertretender Landesvorsitzender der Senioren-Union NRW will sich Gönnewicht vor allem um die Belange älterer Mitbürger kümmern, sowohl in der Gesellschaft als auch innerhalb der Mutterpartei CDU. „Senioren haben einfach immer noch keine Lobby“, sagt Gönnewicht.

Der Bezirk Aachen der Senioren-Union besteht aus den Kreisverbänden Aachen Stadt, Aachener Land, Düren/Jülich, Euskirchen und Heinsberg. Einen neuen Vorsitzenden wählt der Bezirk dann auf einer Sitzung im November.

(slg)
Mehr von Aachener Zeitung