Gerd Schnitzler bleibt an Verbandsspitze

Stadtsportverband Stolberg (SSV): Gerd Schnitzler bleibt an Verbandsspitze

Eine solche Jahreshauptversammlung kann sich jeder Verein und auch jede andere Organisation nur wünschen: Knappe 30 Minuten waren vergangen, da war schon alles wieder vorbei – und das ohne große Diskussionen.

Gelungen ist dieses Kunststück dem Stadtsportverband Stolberg (SSV), der zu der Zusammenkunft in die „Sportsbar by Henry“ auf dem Gelände des SV Breinig an der Schützheide eingeladen hatte.

Gerd Schnitzler, der alte und neue Vorsitzende, hatte nicht die geringste Mühe mit der Versammlungsleitung. Während der Wahlen unterstützte ihn Adolf Konrads aus Mausbach, dem die Delegierten der 65 Vereine mit insgesamt rund 10.000 Mitgliedern ebenfalls weniger als wenig Stress bereiteten. Doch noch vor den Wahlen stand der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden, in seiner anderen Funktion als Sportlicher Leiter der Stolberger Turngemeinde.

„Zahlreiche Stadtmeisterschaften“ rechnete der Kupferstädter zu den Erfolgen seiner zurückliegenden zweijährigen Amtsperiode. Als „Rückschlag“ verzeichnete der Sachkundige Bürger im Sportausschuss des Rates hingegen den Fußball-Wettbewerb auf dem Rasen, der mit einem Beschluss von 31. August vorerst auf Eis gelegt wurde.

Pluspunkte überwiegen

Dennoch überwogen die Pluspunkte, die Schnitzler auflistete: unter anderem die Entspannung bei den Sporthallen durch Rückgang der Flüchtlingszahlen und die Beteiligung des SSV an der Organisation des Laufs „Coppermen‘s Hell“. Neben der Berichten des Kassierers und der Fachwarte bildeten die Vorstandswahlen bei der kurzweiligen Versammlung ein weiteres Hauptgeschäft.

Das per Handaufheben abgegebene Votum erbrachte folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender blieb Gerd Schnitzler. Als sein Stellvertreter fungiert weiterhin Robert Kuttler. Das Amt des Geschäftsführers bekleidet – wie bereits vorher – der Vorsitzende. Die weiteren Resultate: Kassierer: Thomas Schiffer, Fachwart Fußball: Dirk Esser, Fachwart Turnen: Kati Esser, Fachwart Reiten: Astrid Meyers, Fachwart Schwimmen: Josef Kreus, Fachwart Tennis: Raymond de Waele, Fachwart Kampfsport: Wolfgang Winkeler, Fachwart: Leichtathletik: Ruth Püttgen, Fachwart Breitensport: Robert Kuttler, Fachwart Ballsport: Dr. Manuel Krott.

Zu Beisitzern wurden Adolf Konrads und Dirk Esser bestimmt, die vor allem für die Koordination der Hallen und Platzsperren zuständig sind. Mit der ebenfalls debattenlosen Verabschiedung einer Satzungsänderung endete die Versammlung. Nicht wenige Delegierte nutzten danach noch die gepflegte Atmosphäre des Breiniger Klubheims zum informellen Erfahrungs- und Informationsaustausch.

Mehr von Aachener Zeitung