Stolberg: Gemeinschaftskonzert: Orchester und fünf Gesangsembles

Stolberg: Gemeinschaftskonzert: Orchester und fünf Gesangsembles

Fünf Chöre und ein Orchester, dazu ein facettenreiches Programm, das die Herzen der Musikfreunde höher schlagen lässt: Das 61. Gemeinschaftskonzert der Stolberger Chöre findet am kommenden Freitag, 25. November, um 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) statt, und der klangvolle Abend in der Stadthalle verspricht, einmal mehr ein Höhepunkt des städtischen Kulturprogramms zu werden.

Eintrittskarten sind bei den Mitgliedern der teilnehmenden Ensembles sowie an der Abendkasse erhältlich, und der Besuch des Gemeinschaftskonzerts lohnt sich, denn die Bandbreite der Musikwerke, die dargeboten werden ist enorm.

So entführt der Männergesangverein (MGV) Mausbach, der das Konzert organisiert, unter dem Dirigat von Markus Platzbecker auf die „Europareise“ von Willy Trapp und intoniert zur Klavierbegleitung von Theo Palm das Lied „In den Bergen im Licht“ von Wilhelm Peterson-Berger. Der gemischte Kammerchor der Volkshochschule Stolberg wird von Klaus Weiß geleitet und präsentiert bei dem Gemeinschaftskonzert Lieder von Friedrich Silcher, lässt unter anderem „Ännchen von Tharau“ und „In einem kühlen Grunde“ erklingen.

Das von Carlo Plaum geleitete Erste Stolberger Akkordeon-Orchester Harmonia ist für den instrumentalen Teil des Konzerts verantwortlich und spielt zum Beispiel Tango, aber auch die Jazz-Komposition Birdland und ein schwungvolles „Abba“-Medley. Populäre Titel für Männerchor arrangiert bietet der MGV der Siedlergemeinschaft Donnerberg dar.

Von Gunther Antensteiner dirigiert und von Elke Hoffmann-Kittel am Klavier begleitet, besingen die Herren etwa Songs wie „Tage wie diese“ von der Band „Die Toten Hosen“ und bringen außerdem „Ein Stern, der deinen Namen trägt“ (Nikolaus Presnik) auf ungewohnte wie ansprechende Weise zu Gehör.

Der von Reinhold Rüttgers geleitete Neue Chor konzertiert zusammen mit dem Schleckheimer Doppelquartett. Das gemischte Ensemble unterhält die Zuhörer beispielsweise mit dem „Humming Chorus“ aus Giacomo Puccinis „Madame Butterfly“ und dem Stück „Closer to Heaven“ aus dem Musical „Gaudi“ des Komponisten Eric Woolfson.

Als scheinbar durstig erweisen sich die Herren des MGV Büsbach bei dem Gemeinschaftskonzert der Stolberger Chöre. Von Josef Otten dirigiert fordern sie wie im Eröffnungschor der Oper „Ernani“ (Giuseppe Verdi): „Erhebt das Glas“.

Konsequent wird der MGV Büsbach zur Klavierbegleitung von Theo Palm dann unter anderem den „Bierchor“ aus Friedrich Smetanas Oper „Die verkaufte Braut“ singen.

(dim)