Stolberg: Gemeinschaftskonzert der Stolberger Männerchöre

Stolberg: Gemeinschaftskonzert der Stolberger Männerchöre

Als der Büsbacher Männergesang Verein in den 50er Jahren dem Bürgermeister den Vorschlag machte, einmal im Jahr ein Gemeinschaftskonzert der Stolberger Männerchöre zu veranstalten, ahnte noch niemand, dass damit eine feste Einrichtung geschaffen wurde, die von stets fast ausverkauften Konzerten geprägt wurde.

Einerseits kann sich der Konzertbesucher für „kleines Geld” an nur einem Konzertabend einen Überblick der Leistung der einzelnen Männerchöre verschaffen, andererseits können sich die beteiligten Chöre den vielen Besuchern und Freunden von ihrer Schokoladenseite zeigen. Schließlich bietet sich vielen Besuchern ein bunter und unterhaltsamer Abend.

Wie bereits im Vorjahr, so organisiert der Büsbacher Männergesang Verein auch das Gemeinschaftskonzert am Freitag, 27. November, um 20 Uhr wieder in der Stadthalle Stolberg. Den Abend wird der Männer-Gesang-Verein Mausbach 1910 unter Leitung von Markus Platzbecker mit Werken von Wilhelm Heinrichs, Michael Schmoll, Peter Steeger und Carl Bohm eröffnen. Am Klavier begleitet Theo Palm.

Anschließend trägt der Männerchor der Dalli-Werke unter der Leitung von Georg Vorhagen nostalgische Lieder von Handman/Frommelt, Buchmann/ Gus Anton, Jäger/Bouss und Groll vor, Klavierbegleitung von Elke Hoffmann-Kittel, gefolgt vom Männer-Gesang-Verein der Siedlergemeinschaft Donnerberg unter Leitung von Gunther Antensteiner bekannte Stücke von Vangelis, Reinhard May und Tom Astor. Elke Hoffmann-Kittel begleitet auch diesen Chor am Klavier.

Schließlich beendet die Stolberger Sing- und Spielgemeinschaft (SSG) unter Leitung von Remy Wolfs Teil eins mit der Jubilant Ouverture von Alfred Reed. Nach der Pause eröffnet die SSG den zweiten Teil mit einem Stück von Johan de Meij, bevor die Chorgemeinschaft Quartettverein „Rheintreue” / ASEAG Männerchor unter Leitung und Klavierbegleitung von Hans Geicht einige Lieder von K.-H Wolters und Willi Trapp vorträgt.

Abschließend trägt der Büsbacher MGV die Vortragsreihe mit einem Querschnitt aus dem „Zigeunerbaron” von Johann Strauß, Leitung und Bariton-Solo Josef Otten, am Klavier Theo Palm. Diesmal beendet wieder ein von allen Chören gemeinsam mit den Konzertbesuchern gesungenes, von Josef Otten neu arrangiertes Stolberger Lied den Abend.

Eintrittskarten zum unveränderten Preise von 5 Euro sind bei den Chormitgliedern und ggf. an der Abendkasse erhältlich.

Mehr von Aachener Zeitung