Stolberg: Gebühren in Bewegung: Winterdienst wird auch ohne Schnee teurer

Stolberg: Gebühren in Bewegung: Winterdienst wird auch ohne Schnee teurer

Unter dem Strich mögen die meisten Haushaltskassen nicht zusätzlich belastet werden, aber die Gebühren für kommunale Leistungen sind in Bewegung gekommen. Im kommenden Jahr wird die Abfallbeseitigung im Schnitt um sechs Prozent teurer. Beim Abwasser sinkt die Schmutzwassergebühr um sechs, die „Regensteuer“ um 14 Prozent.

Die Friedhofsgebühren können nur auf konstant hohem Niveau gehalten werden, wenn sie mit mehr als einer halben Million Euro aus allgemeinen Steuermitteln subventioniert werden. Und während die Gebühren für die Straßenreinigung um vier auf 41 Cent je Frontmeter leicht sinken, werden die Bürger für den Winterdienst deutlich stärker zur Kasse gebeten. Dort, wo nur Winterdienst geleistet wird, steigt die Gebühr pro Meter von 2,31 auf 3 Euro, bei kombinierter Straßenreinigung und Winterdienst von 2,76 auf 3,41 Euro an.

Straßenreinigung

Neue Straßen

Abwasser

Abfall

Friedhofswesen

67,95 Prozent Kostendeckung

Mehr von Aachener Zeitung