BSR-Cup: Gastgeber bleiben unter Druck konzentriert

BSR-Cup : Gastgeber bleiben unter Druck konzentriert

SG Stolberg wendet Partie gegen den stark aufspielenden VfR Würselen und zieht in das Finale des BSR-Cups ein.

Für den Gastgeber SG Stolberg ist das erste Halbfinale beim BSR-Cup lange Zeit eine wahre Zitterpartie gewesen. Der VfR Würselen aus der Kreisliga A startete offensiv und gut aufgestellt in die Partie und entwickelte schnell zwei gute Torchancen. Die dritte verwandelte Yunus Öszoy schon in der zehnten Minute und schoss damit Würselen 0:1 in Führung. Und die Gäste spielten weiterhin druckvoll, ließen der SG wenig Raum und belagerten das Tor des Gegners. Konterversuche der SG Stolberg liefen ins Leere, da der stürmende VfR Würselen immer wieder auch schnell auf effektive Abwehr umschaltete.

Für die SG sorgte Max Hüskens in Minute 35 für Aufatmen und erzielte den 1:1 Ausgleich. Würselen blieb aber stark, und die SG rettete das Unentschieden in die Halbzeitpause. Die zweite Spielhälfte wurde zunächst wieder von Würselen dominiert. Der VfR überzeugte mit gutem Pressing, erspielte sich mehr Ballbesitz als die SG, und der Führungstreffer für Würselen lag ständig in der Luft. Doch der Gastgeber zeigte eine der Qualitäten, die der SG Stolberg den Aufstieg in die Bezirksliga ermöglicht hat.

Die Mannschaft von Trainer Oliver Heinrichs kämpfte auch unter enormem Druck weiter – und zwar mit höchster Konzentration. Statt angesichts der Übermacht der Würselener den Kopf zu verlieren, setzte die SG auf kontrollierte Konter, was ihr letztlich den Einzug ins Finale des BSR-Cups einbrachte: Christoph Zimmermann traf in der 80. Spielminute zum 2:1 und legte nur eine Minute später zum 3:1-Endstand für die SG nach. Für VfR Würselen bleibt das Spiel um den dritten Platz am Samstag, 3. August, ab 15 Uhr, und die gastgebende SG Stolberg tritt ab 17 Uhr beim Finale des BSR-Cups am Bovenheck an.

Dort kann bereits am Sonntag, 4. August, wieder hochklassiger Fußball erlebt werden: Ab 11 Uhr treten die Kreisliga-A-Meister der Fußballkreise Aachen, Düren und Heinsberg in einem Turnier gegeneinander an. Die Teilnehmer der Kreis Champions Challenge am Bovenheck sind SG Stolberg, SV Kurdistan Düren und SV Helpenstein, und die Siegerehrung findet um 14 Uhr statt.

Mehr von Aachener Zeitung