Stolberg: Für den zweiteiligen Spielfilm „Gotthard“ werden noch Darsteller gesucht

Stolberg: Für den zweiteiligen Spielfilm „Gotthard“ werden noch Darsteller gesucht

Ein Bergdorf in der Schweiz aus dem Jahre 1873 — verschwitzte Arbeiter, staubige Böden, der Bau des Gotthard-Tunnels, eine aufregende Zeit. Neben den einheimischen Dorfbewohnern leben dort seit kurzem auch internationale Arbeiter, die für den Bau des legendären Gotthard-Tunnels täglich ihr Leben riskieren.

Und wei diese Geschichte so brisant war, soll sie nun verfilmt werden — Teile davon in Stolberg. Und dafür werden am Freitag dringend noch Darsteller gesucht. Ein zweiteiliger Spielfilm soll es werden. „Gotthard“ ist eine Koproduktion des Schweizer Rundfunks (SRF), des Österreichischen Rundfunks (ORF) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF). Die insgesamt 180 Filmminuten entstehen in Graubünden, Uri und Luzern (Schweiz), im tschechischen Prag, in Köln und in Stolberg. Regie führt der Grimme-Preisträger Urs Egger, und bekannte Schauspieler wie Marie Bäumer („Männerpension“), Joachim Król („Tatort“, „Der bewegte Mann“), Miriam Stein („Goethe!“, „Neue Vahr Süd“), Pasquale Aleardi („Honig im Kopf“, „Kommissar Dupin“) spielen mit.

Und auch die Stolberger haben am Freitag ihre Chance, Darsteller in dem Film zu werden. Die gesuchten Komparsen und Kleindarsteller aus Stolberg und Umgebung sollen bei den Dreharbeiten in die Rollen von Bergmännern, Pferdeknechten und Dorfbewohnerinnen schlüpfen. Daher werden insbesondere Frauen und Männer zwischen 18 und 70 Jahren gesucht. Um 15 Uhr geht es los. Treffpunkt ist das Museum Zinkhütter Hof, Ecke Schellerweg/Cockerillstraße in Stolberg. Die Teilnahme ist natürlich kosenfrei.