1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: „Fröhliche Weihnacht” in 16 Sprachen

Stolberg : „Fröhliche Weihnacht” in 16 Sprachen

Donnerstagmittag war im Rathaus-Foyer was los: 25 Kinder der Integrativen Kindertagesstätte Franziskusstraße schmückten den Weihnachtsbaum der Stadtverwaltung.

Mit zwei Liedern und einem Tanz begannen die Kinder ihre ehrenvolle Aufgabe, die das Foyer zeitweilig zu einem recht lebhaften Ort machte.

Schon zum fünften Mal übernahm eine Gruppe des Kindergartens Franziskusstraße das Weihnachtsbaumschmücken. Zu Beginn wünschten die 25 Kinder aus zehn Nationen ihren Eltern, Großeltern und natürlich auch den anderen Gästen im Rathaus-Foyer in ihren Landesprachen „Frohe Weihnachten”.

Wie kleine Weihnachtsmänner

Dann setzten sie sich, alle mit roten Mützen auf dem Kopf, im Kreis um einen Berg von Geschenken und sangen Weihnachtslieder in Deutsch, Englisch und Französisch. Dass sich kein Kind - wie man es hätte erwarten können - auf die verpackten Pakete stürzte, hatte mit dem Tanz zu tun, den die Gruppe aufführte: Wie kleine Weihnachtsmänner trugen sie die Geschenke herum und drehten sich im Kreis. Anschließend verteilten die Kinder selbstgebastelte Sternschnuppen mit Weihnachtswünschen in 16 Sprachen an ihr Publikum.

Waffelbäcker

Bürgermeister Ferdi Gatzweiler folgte dem Vorbild der Kinder und begrüßte die Gäste ebenfalls mit englischen und französischen Worten. Mit Hilfe von Hauptamtsleiter Hubert Meeßen machten sich die Kinder schließlich ans Baumschmücken. Hierfür hatten die Kinder Ketten mit den Nationalflaggen der 16 Staaten, rote Sterne, Bäume und Herzen gebastelt, berichtete Gruppenleiterin Gaby Kunkel.

Zur vorweihnachtlichen Atmosphäre im Rathaus trug auch ein süßer Duft bei: Die Praktikanten der Tagesstätte übten sich als Waffelbäcker und fanden vor allem bei den Kindern reißenden Absatz. Zudem konnten die Gäste selbstgemachte Dekorationen, Weihnachtskarten und Baumschmuck kaufen. Bis Weihnachten wird der Verkaufsstand im Kindergarten stehen, wo Eltern und andere Interessenten sich mit den Artikeln eindecken können. Der Erlös kommt der Kindertagesstätte zugute.

Nur eine halbe Stunde

Knapp eine halbe Stunde brauchten die Kinder, um aus der schlichten Tanne einen bunten, internationalen Weihnachtsbaum zu machen. Im Rathaus steht nun ein wünderschön und liebevoll geschmückter Baum, der darauf wartet, von den Besuchern bestaunt zu werden.