Stolberg: Frankental: Arbeit an den Betonfundamenten für den Steg ist angelaufen

Stolberg: Frankental: Arbeit an den Betonfundamenten für den Steg ist angelaufen

Ein weiteres Kapitel ist aufgeschlagen worden am neuen Malecón der Kupferstadt. Während die weißen Steine der Ufermauer die zukünftigen Umrisse des Bastinsweihers in der Flucht der Bebauung erkennen lassen, wurde am Freitag mit der Betonage der Grundfundamente für den Steg über den Bastinsweiher begonnen.

Bereits im Laufe dieser Woche wurden die Baumbeete im Bereich der Weiherpromenade entlang der Rathausstraße ausgehoben, wo man bald unter einen Dach aus Bäumen flanieren kann. Darüber hinaus wurde ein Großteil des im hinteren Bereich der Flora gelagerten belasteten Aushubmaterials nach erfolgter Austrocknung abgefahren — immerhin rund 1200 m³.

Im Bereich der Frankentalwiese sind die Betonpflasterbänder des Sayettegartens etwa zu 50 Prozent fertig gestellt. Verlegearbeiten von Beleuchtungskabeln und die Wasserversorgung der Wasserspielgeräte sind Bereich Flora ist erfolgt, berichtet Tobias Röhm. Nun steht die Verlegung der Randeinfassung der Gehwege in Verlängerung der Rathausstraße von Weiher bis zur Frankentalstraße an, so der Technische Beigeordnete weiter.

Die Fundamentarbeiten für den Steg laufen weiter, und im Anschluss wird die noch fehlende Böschungseinfassung des Weihers fertiggestellt.

Mehr von Aachener Zeitung