1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Breinig: Fotos sind die Vorlage für die „blauen Bilder”

Stolberg-Breinig : Fotos sind die Vorlage für die „blauen Bilder”

Die „blaue Welle” hatte Hannelore Jourdant erfasst und mitgerissen: „In dieser Phase sind nur blaue Bilder entstanden - Blau ist aber auch eine tolle Farbe”, erzählt die Malerin und deutet auf die Bilder, die in jener Zeit entstanden sind.

Einige der „blauen Bilder” sind in Jourdants aktuellen Ausstellung zu bewundern. Zu sehen ist die Ausstellung im Restaurant „Aubergine” in Breinig. Allerdings ist das, was dort ausgestellt ist, nur ein Bruchteil dessen, was die Jourdant im Laufe der vergangenen Jahre gemalt hat.

Es ist nicht ihre erste Ausstellung. Jourdants präsentierte ihre Werke bereits in Aachen und im Stolberger Raum. Malen empfindet die 70-Jährige als Lebenselixier. „Wenn ich einige Tage nicht vor der Staffelei gesessen habe, werde ich unruhig.” Erst im Rentenalter entdeckte sie ihr künstlerisches Talent, hatte endlich die Zeit, um ihre Leidenschaft auszutesten und auszuleben.

In Malkursen eignete sie sich einige der Maltechniken an. Am liebsten malt Hannelore Jourdant mit Acrylfarben. „Im Gegensatz zu Aquarell, wo jeder Pinselstrich wohl überlegt sein muss, kann man mit Acryl frei aus dem Bauch heraus malen. Für mich ist das eine befreiende Art des Malens”, erzählt die Breinigerin.

Die Autodidaktin liebt Strukturen. Darum verkleidet sie die Leinwand mit Wellpappe, Seidenpapier oder trägt Sand auf, erzielt so Strukturen. „Wellpappe nehme ich bevorzugt bei Bildern mit Häuserschluchten, während Sand ideal für Landschaftsbilder aus mediterranen Gegenden ist.” Als Vorlage dienen oft Urlaubsfotos.

Bei zwei der gezeigten Bildern bediente sie sich der Collagentechnik, webte Fotos und Zeichnungen aus Zeitungen mit ins Bild ein.

Jourdants Ausstellung ist bereits die dritte seit der Eröffnung des Restaurants. Die Kombination aus gemalter und kulinarischer Kunst kommt bei den Gästen gut an, sagen Christian und Anne Hefter, die das Lokal betreiben. Bis Mitte September werden die Bilder der Malerin in der „Aubergine”, In der Fahrt 16, zu sehen sein.