Stolberg: Folk-Piraten steuern die Kupferstadt an

Stolberg: Folk-Piraten steuern die Kupferstadt an

Eine Welttournee der eher ungewöhnlichen Art legt derzeit das musikalische Duo „T.C. Costello & The Pirate Queen“ hin. Tim, Amerikaner am Akkordeon, und Rebecca, Kanadierin an der Elektro-Ukulele, haben vor Kurzem ihre Zelte in ihrer Wahlheimat Korea abgebrochen und sind derzeit auf Weltreise, die sie sich mit Auftritten finanzieren.

Am Donnerstagabend treten die beiden im Stolberger „Beer o‘clock“ im Steinweg auf. Doch wie kommt solch ein Gespann nach Stolberg?

„Ich habe die beiden im ‚Beer o‘clock‘ in Shinchon in Südkorea kennen gelernt“, erzählt Robert Walz, Inhaber der Stolberger Gastwirtschaft gleichen Namens. Das Stolberger „Beer o‘clock“ sei demjenigen in Südkorea übrigens auch nachempfunden. „Und als dann klar war, dass die beiden auf Weltreise gehen, haben wir beschlossen, dass sie auch mal in Stolberg vorbeischauen werden.“

Tim und Rebecca haben vor allem selbstkomponierte Musik im Gepäck, die sich wohl am ehesten als Kneipen-Folk mit osteuropäischem Einschlag bezeichnen lässt. Auch ein Hauch von Punk ist erkennbar. Der ein oder andere Titel kommt aber auch eher als Shanty daher — und macht damit der „Piratenkönigin“ im Bandnamen alle Ehre. Weitere Tourstationen neben Stolberg in Deutschland sind unter anderem Berlin und Köln.

Es ist das mittlerweile drittte Konzert, das in der noch jungen Stolberger Gaststätte stattfindet. „Wir wollen gerne mehr Konzerte anbieten“, sagt Robert Walz, und rechnet ganz fest damit, dass das bei gutem Wetter und der damit verbundenen Öffnung der Terrasse vor dem Gastraum auch möglich sein wird. Das Konzert von „T.C. Costello & The Pirate Queen“ beginnt um 20 Uhr.

Mehr von Aachener Zeitung