Stolberg-Münsterbusch: FC Stolberg gewinnt Gedächtnis-Turnier

Stolberg-Münsterbusch: FC Stolberg gewinnt Gedächtnis-Turnier

Bis zum Ende blieb das Finalspiel des 15. Konrad-Simons-Gedächtnis-Turniers auf dem Sportplatz „Glashütter Weiher“ spannend. Sowohl der FC Stolberg als auch der SV Breinig hatten mehrere Chancen das Spiel für sich zu entscheiden.

In der 25. Minute schoss Mohammed Abu das 1:0 für den FC. Ein Rückstand, den der SV Breinig trotz großer Bemühungen nicht mehr aufholen konnte. Bei bestem Wetter verfolgte das Publikum das ansonsten ausgeglichene Fußballspiel.

Das Spiel um den dritten Platz musste zuvor abgesagt werden, da die Mannschaft des FC Breinigerberg kurzfristig mitteilte, nicht antreten zukönnen. So ging der dritte Platz kampflos an den SV Eilendorf. Hans-Josef Siebertz, erster Vorsitzender des FC Stolberg, welcher das Turnier ausrichtet, bedauerte die Absage, zeigte sich aber ansonsten zufrieden mit dem Turnier.

„Wir sind zufrieden mit den Besucherzahlen der letzten Spieltage“, sagte Siebertz. „Für das Finale hätten wir uns ein wenig mehr Zuschauer erhofft. Durch den Ausfall des Spiels um den dritten Platz ist ein bisschen weniger Publikum bis zum Finale geblieben“.

Das Turnier findet seit 2001 jedes Jahr statt, um an den ehemaligen Vorsitzenden des Stolberger Sportvereins Konrad Simons zu erinnern. Dessen Witwe Gabi Simons und ihre Familie eröffneten das Turnier am Mittwochabend mit einem symbolischen Anstoß.