Stolberg-Büsbach: Fast 600 Aktive beim großen Büsbacher Sommerturnier

Stolberg-Büsbach : Fast 600 Aktive beim großen Büsbacher Sommerturnier

Reitsport in all seiner Ästhetik und auch in Hülle und Fülle hat das große Sommerturnier auf Gut Hassenberg den zahlreichen Besuchern geboten. Der ausrichtende Reiterverein Büsbach hatte für die dreitägige Veranstaltung ein perfektes Witterungsfenster zwischen Hitzewelle und Unwettern gefunden.

Die sportliche Bandbreite reichte von Prüfungen für den Nachwuchs bis hin zur Königsdisziplin, dem Springen Klasse S mit Siegerrunde, was erneut ein niveauvolles Teilnehmerfeld garantierte. Für mehrere Hundert Reiter hat der Büsbacher Verein einmal mehr beste Bedingungen geboten — und für die Zuschauer erst recht.

Die Büsbacherin Lilith Kreuzer (14) wurde auf dem 12 Jahre alten Württemberger Wallach Never Mind Dritte in diesem L-Springen auf Gut Hassenberg. Foto: J. Lange

Guten Zuspruch erfahren

Freuten sich am Ende über ein gelungenes Turnier: Parcoursbauer, Helferinnen und Helfer und Vorstandmitglieder beim traditionellen Gruppenbild. Foto: J. Lange

Bei strahlendem Sonnenschein und erträglichen Temperaturen war der Tisch des Reitervereins reichlich gedeckt: Das sportliche Programm war vielfältig, die Leistungen im Zusammenspiel von Pferd und Mensch sehenswert, die Büsbacher überzeugten mit attraktiven kulinarischen Angeboten, und Verkaufsstände rund um den Reitsport reicherten das Flair an.

„Wir haben enorm viel Zuspruch und positive Rückmeldungen erhalten. Die Zuschauer haben sowohl den Reitsport, als auch das Ambiente und das vielfältige kulinarische Angebot genossen“, sagte Dunja Reul, Vorsitzende des Reitervereins Büsbach.

Außerdem seien die Bemühungen des Vereins um die Anlagen auf Gut Hassenberg von Erfolg gekrönt gewesen. Der RV hatte nach dem 2017er Turnier den Springplatz und die Abreiteplätze noch einmal verbessert, und die Anlagen in der zuletzt lang anhaltenden Trockenheit aufwendig bewässert, um die Elastizität der Böden zu erhalten. Resultat: „Die Reiter waren angesichts der Dürre angenehm überrascht von dem guten Zustand der Plätze“, beschrieb Reul. Die Vorsitzende dankte zudem allen fleißigen wie freiwilligen Helfern und den treuen Sponsoren des Büsbacher Reitervereins: „Nur mit dieser starken Unterstützung können wir den Zuschauern und Aktiven ein derart großes Turnier anbieten.“

Kreismeisterschaft geholt

Und wie groß die Dimension der dreitägigen Reitsportveranstaltung erneut war, zeigen die Zahlen. Rund 900 Nennungen gab es für das Turnier. „Zwischen den Nennungen und der realen Teilnehmerzahl gibt es normalerweise immer ein wenig Schwund. Es freut uns sehr, dass die Zahlen diesmal beinahe deckungsgleich waren“, erklärte Reul.

Noch eindrucksvoller ist eine andere Zahl, denn bei circa 900 Nennungen gilt es zu berücksichtigen, dass etliche Reiter in mehreren Prüfungen und Wettbewerben antreten — und gerne auch mit mehreren Pferden. Umso beeindruckender war, dass fast 600 Reiter an dem Büsbacher Sommerturnier auf Gut Hassenberg teilgenommen haben.

Ebenfalls erfreulich war das Abschneiden der Büsbacher beziehungsweise Stolberger Aktiven. Maria Stolz von der Reitergemeinschaft Stolberger Pferdefreunde gewann die Springprüfung Klasse A, bei der Marie Gerards und Janna Engel vom RV Büsbach die Plätze 5 respektive 6 belegten.

Der gastgebende Reiterverein Büsbach verzeichnete eine ganze Reihe von beachtlichen Platzierungen und auch Siegen. Unter anderem erreichte Jackie Quadflieg 3. Plätze in den Springprüfungen Klasse L und Klasse M, wobei letztere Platzierung in dem schwierigen und schnellen Stehen ihr den Sieg in der Kreismeisterschaft sicherte.

Büsbacher erfolgreich

In der Klasse L sprang Lilith Kreuzer auf einen 3. und einen 4. Rang, und im Stilspring-Wettbewerb mit erlaubter Zeit gewann Johanna Rauscheid, und Carolin Dietrich und Sophie Krott belegten die Plätze 3 und 4.

Beim Reiter-Wettbewerb Schritt, Trab, Galopp siegte Miriam Koch, Nina Loo erreichte Rang 4. Klara Jansen belegte den 3. Platz im Präzisionsspring-Wettbewerb mit Idealzeit, bei dem Carolin Dietrich auf Rang 7 ritt. Beim Stilspring-Wettbewerb mit erlaubter Zeit und Wertung für den Junioren-Cup des Kreisverbands erreichte Marie Gerards ebenso Platz 5 wie Louisa Müller beim Springreiter-Wettbewerb mit Wertung für den Krümel-Cup.

Gleich drei Platzierungen erreichte der Nachwuchs des Reitervereins Büsbach im Dressur-Wettbewerb (E4) mit Wertung für den Junior-Cup des Kreisverbands: Fabienne vom Scheidt wurde 2., Livia Plum 6., und Jaqueline Pfenings belegte Rang 8.

Miriam Koch gewann den Dressurreiter-Wettbewerb (RE 3) mit Wertung für den Krümel-Cup des Kreisverbands, und der 5. Platz von Pia Pastor im Führzügel-Wettbewerb rundete die guten Ergebnisse der Büsbacher Reiter ab.

Mehr Informationen zum Event können sie auf der Homepage des Reitvereins Büsbach finden.

Mehr von Aachener Zeitung