Familienmannschaft siegt beim Ortsturnier des FC Stolberg

Freizeitmannschaften : Familienmannschaft siegt beim traditionellen Ortsturnier des FC Stolberg

Gute Stimmung unter Aktiven und Zuschauern bei bestem Fußballwetter herrschte jetzt wieder im Stadion Glashütter Weiher, wo der Fußballclub Stolberg 2010/1923 sein traditionelles Ortsturnier für Freizeitmannschaften ausrichtete.

Dieses Turnier fand erstmals 1992 unter der Federführung des SC Münsterbusch statt und wurde jetzt bei der 28. Ausgabe erstmals auf dem neuen Kunstrasenplatz ausgespielt. El Freizeitmannschaften, teilweise Männer und Frauen gemischt, hatten sich zur Teilnahme angemeldet und boten ungezwungenen, fairen Wettkampfsport, wobei der Spaß immer im Vordergrund stand. Gespielt wurde im „Fair-Play-Modus“ ohne Schiedsrichter und die Aktiven entschieden selbst, wann das Spiel unterbrochen werden musste und wie es dann fortgesetzt werden sollte. Die Zeitnahme erfolgte durch die Turnierleitung. Eine gute Regelung, die allseits Zustimmung fand.

Zunächst wurde in zwei Gruppen mit insgesamt 25 Spielen eine Vorrunde gespielt. Hier schieden die „Höllenbande, „Frisch-Froh“, die „Suchtkranken“, das „Wolfsrudel“ „Promille alt“, „Promille jung“ und die „Will-Griggs-Athletik“ aus, die am Ende in dieser Reihenfolge die Plätze 5 bis 11 belegten. Im Halbfinale setzten sich die „Familie Reuter“ mit 2:0 gegen „Dynamo Stolberg“ und die „Spaß-Oldies“ mit 6:3 gegen die „Geilen goldenen Geilos“ durch und qualifizierten sich für das große Finale. Im Endspiel gingen die Spaß-Oldies früh in Führung, mussten dann aber noch drei Treffer der Familie Reuter hinnehmen, sodass erstmals eine Familienmannschaft das Turnier gewinnen konnte. Das kleine Finale gewannen die „Geilen goldenen Geilos“ ebenfalls mit 3:1 gegen Dynamo Stolberg und sicherten sich den 3. Platz.

Bei der Siegerehrung durch Turnierleiter Norbert Hanf erhielten die ersten drei Mannschaften einen Pokal. Mit einem Dankeswort an alle Aktiven sowie an die vielen ehrenamtlichen Helfer endete eine harmonisch verlaufene Veranstaltung, die allen viel Freude bereitete.

Mehr von Aachener Zeitung