Stolberg: Euregiobahn im Halbstundentakt

Stolberg: Euregiobahn im Halbstundentakt

Zum Fahrplanwechsel am 12.Dezember verbessert der Aachener Verkehrsverbund das Angebot für seine Kunden. In erster Linie profitieren dabei Fahrgäste der Euregiobahn.

Auf ihrer so genannten Stammstrecke zwischen Herzogenrath und Stolberg Hauptbahnhof wird auch in den Schwachlastzeiten der Halbstundentakt an allen Tagen eingeführt. Das derzeitige Angebot wird demnach wichentags nach 20 Uhr, Samstags ab 16.30 Uhr und sonntags deutlich verdichtet.

Während dieser Zeiten wird die Strecke nach Stolberg-Altstadt weiter im Stundentakt bedient. Allerdings werden die jede halbe Stunde im Hauptabahnhof von Herzogenrath eintreffenden Triebzüge nicht wie bisher getrennt, sondern fahren entweder nach Langerwehe oder nach Altstadt weiter.

„Das erspart das Flügeln ebenso wie Zeit und ist komfortabler für die Fahrgäste”, erklärte AVV-Geschäftsführer Hans-Joachim Sistenich auf Anfrage. Weitere Verbesserungen zur Verknüpfung der Euregio- mit der Rurtalbahn sowie der Expressverbindungen stellt der AVV am Donnerstag vor.