1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg-Breinig: Erster Punktverlust für SV Breinig

Stolberg-Breinig : Erster Punktverlust für SV Breinig

Den ersten Punktverlust mussten die Tischtennis-Männer des SV Breinig in der Verbandsliga hinnehmen. Gegen den Viertplatzierten TTC Spich reichte es trotz anfänglicher 4:0-Führung nur zu einem 8:8.

Zunächst sah alles nach einem sicheren Sieg für die SVler aus. Doch ohne Guido Schmitz und Ingo Wehmann waren sie in den Einzeln zu schwach. Die Konsequenz: Vor dem letzten Vergleich führte Spich mit 8:7. Zum Glück für Breinig verloren die Gäste aber das Schlussdoppel klar gegen Karmainski/Jansen.

Mit diesem Remis hat es der SV versäumt, die Herbstmeisterschaft vorzeitig klar zu machen, da die Mitkonkurrenten Kreuzau und Brand ihre Spiele gewannen. Beste Einzelspieler waren Andreas Bolda und Sebastian Jachec mit je zwei Siegen.

Vor der Weihnachtspause trat die erste Damenmannschaft in der Bezirksliga noch einmal auswärts an die grünen Platten. Gegen den TuS Langerwehe hatten die Breinigerinnen leichtes Spiel. Mit 8:1 setzten sie sich gegen den Tabellensiebten durch und gehen als Tabellenzweite, punktgleich mit ESV Würselen, in die Pause.

Eine deutliche Niederlage hatte die zweite Damenmannschaft in der Kreisliga zu verschmerzen. In Lucherberg trafen sie auf einen starken Gegner, dem man klar mit 2:8 unterlag. Nur Petra Stadelmaier konnte sich erneut profilieren und mit ihren zwei Einzelsiegen für Ergebniskosmetik sorgen. Mit 7:13 Punkten rangieren sie in der Tabelle nun auf Platz 7.

Für die dritte Herrenmannschaft in der Kreisliga galt es noch einmal, in ihrem letzten Spiel zu punkten, um die Tabellenposition vor der Rückrunde zu festigen. Mit diesem Vorhaben traten sie auch in Münsterbusch an und besiegten den Gastgeber mit einem knappen, aber gerechten 9:6. Mit 7:11 Punkten überwintern die Herren auf dem siebten Tabellenrang.

In der 1. Kreisklasse hatten sich die Herren der vierten Mannschaft beim Burtscheider TV zu bewähren. Nachdem sie nach den Doppeln bereits mit 0:3 zurücklagen, konnte die 4:9-Niederlage auch durch die Erfolge von Gerd Zschornak, Bernd Schiefer, Martin Zeevaert und Marco Zwick nicht abgewendet werden. Trotz der Niederlage behauptet der SVB den sechsten Tabellenplatz.

Mit 7:11-Punkten und dem sechsten Platz beendet die fünfte Herrenmannschaft in der 2. Kreisklasse die Hinrunde. Gegen Borussia Brand IV mussten sie noch einmal eine deutliche 2:9-Niederlage hinnehmen, bei der lediglich Manfred Noack und das Doppel Noack/Hamacher punkten konnten.

Auch für das sechste Herrensextett in der 2. Kreisklasse ist die Hinrunde beendet. Im letzten Heimspiel des Jahres gegen Westwacht Weiden II war ein 0:8 nicht abzuwenden, obwohl Ersatzspieler Lars Jacobi ein gutes Spiel machte. Die 6:12 Punkte in der Tabelle bedeuten Platz 7.