Stolberg: Erste „Stolberg Open“ garantiert jedem mindestens zwei Matches

Stolberg: Erste „Stolberg Open“ garantiert jedem mindestens zwei Matches

Einen neuen sportlichen Akzent setzen möchte der TC Blau-Weiß Stolberg mit einem neuen offiziellen Leistungsklassenturnier auf seiner Anlage auf dem Hammerberg. Ihre Premiere feiert die „1. Stolberg Open“ vom 2. bis zum 16. August — und stößt bereits im Vorfeld auf eine große Beachtung und Unterstützung.

Mittlerweile liegt die Ausschreibung vor, und die Aktiven können sich für die Wettbewerbe anmelden. Ausgeschrieben sind die Leistungsklassen 6 bis 23 für Damen 30 und 40 sowie Herren 30, 40, 50, 60 und 65. Alle Wettbewerbe werden im K.o.-Modus sowie mit Nebenrunde ausgetragen, so dass jeder Teilnehmer mindestens zwei Matches austragen kann.

Bei geringer Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter vor, einzelne Konkurrenzen zusammenzulegen. Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler, die eine Spielberechtigung des Deutschen Tennisbundes oder eines ihm angeschlossenen Verbandes haben; in jedem Fall ist eine ID-Nummer für die Anmeldung zwingend erforderlich, die ausschließlich online über das Turnierportal www.tvpro-online.de erfolgen müssen, wo auch die Paarungen und Spielzeiten veröffentlicht werden.

Meldeschluss ist am Sonntag, 27. Juli, um 23.59 Uhr. Die Auslosung der Begegnungen erfolgt öffentlich am Montag, 28. Juli, ab 18 Uhr im Clubhaus des TC am Hammerberg. Das Nenngeld von 20 Euro ist vor Spielbeginn bei der Turnierleitung in bar zu entrichten. Bälle werden vom Veranstalter gestellt. Gespielt wird dann natürlich nach den offiziellen Tennisregeln vom 2. bis 16. August montags bis freitags ab 16 Uhr sowie samstags und sonntags ab 10 Uhr.

Gewinnen wird jeder Teilnehmer der „1. Stolberger Open“ — neben Erfahrungen in jedem Fall auch ein Starter-Set. Die Turnierleitung obliegt Sportwart Jürgen Sonnen; den Turnierausschuss bilden Udo Chantré, Jochen Nagelschmidt und Horst Mendez.

(-jül-)
Mehr von Aachener Zeitung