Stolberg-Büsbach: Erneuerbaren Energien auf der Spur

Stolberg-Büsbach : Erneuerbaren Energien auf der Spur

Für Meo und Daniel sowie acht weitere Mädchen und Jungen der Grundschule Bischofstraße hat das Thema erneuerbare Energien derzeit einen hohen Stellenwert. Schließlich wollen die zehn Schüler im Alter von acht und neun Jahren, die einer von Rebecca Bertram geleiteten Physik-AG angehören, am Wettbewerb „Schüler powern für die Umwelt“ der Energie- und Wasser-Versorgung GmbH (EWV) teilnehmen.

Sie fordert Gruppen, Arbeitsgemeinschaften und Klassen der im Versorgungsgebiet liegenden Grund- und Förderschulen auf, ihre Umweltprojekte darzustellen und sich an einem Prämierungsverfahren zu beteiligen. Die Gewinner werden mit Geldpreisen unterschiedlicher Höhe belohnt.

Was die Darstellung angeht, sind die zehn Schüler der Grundschule Bischofstraße schon einen großen Schritt vorangekommen. Sie haben aus Styroporschalen mit Solarzellen ausgestattete Boote, aus Joghurtbecher Wasserkrafträder zur Hebung von Lasten und aus Recyclingmaterial Windräder zur Erzeugung von Strom hergestellt — allerdings in Modellform.

Erstellt haben die Dritt- und Viertklässler die Modelle im Rahmen der Nachmittagsbetreuung. Zwölf Mal habe man sich bisher getroffen, erzählt die 25-jährige Rebecca Bertram, die an der Grundschule Bischofstraße als Referendarin tätig ist und die umweltbegeisterten Schüler für das anspruchsvolle Thema fit gemacht hat. Dass die Kinder sich nicht nur praktisch, sondern auch theoretisch mit dem Umweltthema auseinandergesetzt haben, beweist die selbst gestaltete Unterrichtsstunde, die in Anwesenheit der EWV-Energieberaterin Klaudia Ratzke stattfand. Bereitwillig und hoch motiviert widmeten sich Farin, Benjamin und Jan Niklas den Plakaten und erklärten der Besucherin die Funktion und Arbeitsweise von Wasser-, Wind- und Solarkraftwerken zur Herstellung von Strom.

Was jetzt noch fehlt, ist die Dokumentation in Form von Texten, Fotos, gemalten Bildern oder Videos — aber nicht mehr lange... Anmeldeschluss für den EWV-Wettbewerb „Schüler powern für die Umwelt“ ist am Donnerstag, 31. Januar. Infos gibt es bei Klaudia Ratzke 1011532, oder per Mail: klaudia.ratzke@ewv.de.