Stolberg: „Erlkids“ der Awo bieten Auszeit vom Alltag

Stolberg: „Erlkids“ der Awo bieten Auszeit vom Alltag

Eine Auszeit vom oft nicht ganz so einfachen Alltag: Das soll das Projekt „Erlkids“ der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Stolberg Alleinerziehenden und ihren Kindern bieten.

Mehr als 40 Kinder und bis zu 30 Erwachsene nehmen an den Aktionstagen teil. Das teilt die EWV Energie- und Wasserversorgung, die das Projekt finanziell unterstützt, aktuell mit.

In den Oster- und Sommerferien hat es schon mehrere Ausflüge gegeben, auch eine Schatzsuche auf der Stolberger Burg. Die Gruppe war darüber hinaus bereits im Wuppertaler Zoo, im Bubenheimer Spieleland und im Aachener Tierpark unterwegs. Auch in den Herbstferien und kurz vor Weihnachten plant die Awo Veranstaltungen für die Kinder und ihre Alleinerziehenden Eltern.

Weitere Aktionen

Drei Dinge sind aus der Sicht des Stolberger Awo-Vorsitzenden, Manfred Steffens, bei diesem Projekt unentbehrlich: Erstens sollen die Kinder, die oft keinen Familienurlaub machen können, in der Schule etwas Schönes aus den Ferien erzählen können. „Zweitens ist es uns wichtig, dass die Alleinerziehenden mit ihren Kindern einen Tag außerhalb ihrer gewohnten Umgebung erleben können.“ Drittens sollen die Eltern untereinander Kontakte knüpfen. Dank gibt es von den Eltern: „Als alleinerziehende Mutter fehlt oft das Geld und die Zeit, mit den Kindern etwas zu unternehmen“, schreibt eine Mutter. Das Angebot sei Gold wert.

Weitere Aktionen der Awo-„Erlkids“ in diesem Jahr sind ein Bastelnachmittag am Freitag, 14. Oktober, und eine Nikolausfeier am Freitag, 9. Dezember. Anmeldung dazu unter Telefon 24434.

Das Projekt ist auf Spenden angewiesen, um die Fahrten machen zu können. Das Spendenkonto der Awo-Erlkids ist: Kontonummer: 1007343, Bankleitzahl: 39050000, bei der Sparkasse Aachen.

Mehr von Aachener Zeitung