Stolberg: Energiespartag mit einem besonderen Abschluss

Stolberg: Energiespartag mit einem besonderen Abschluss

Es war eine gelungene Premiere: Der 11. EWV-Energiespartag, der zum ersten Mal im Rahmen der Stolberger Stadtparty stattfand, lockte am Wochenende parallel zum Stolberger Fest in der Innenstadt rund 3600 Besucher zum Willy-Brandt-Platz.

„Das Wetter hat am vergangenen Sonntag auch perfekt mitgespielt“, erklärte EWV-Pressesprecherin Yvonne Rollesbroich im Rückblick. Vor allem der Fuhrpark mit verschiedenen Elektro-Autos der EWV und Pedelecs zog viele Interessenten an.

„Sehr gefragt war neben der traditionellen Energieberatung auch unser Solar-Angebot. Zum Thema Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach führten unsere Experten jede Menge Beratungsgespräche“, mit Interessierten so Yvonne Rollesbroich. Großer Andrang herrschte auch in acht Metern Höhe: Über 150 Kinder und Junggebliebene nutzten die kostenlose Kletterwand auf dem Willy-Brandt-Platz und sorgten für unterhaltsame Wettkämpfe, wer das luftige Ziel als Erster erreicht.

Unterhaltsam ging es auch im Anschluss an den EWV-Energiespartag weiter. Um 19 Uhr fand ein exklusiver Auftritt von Jürgen B. Hausmann nach dem Motto „Jeschlossene Jesellschaft“ statt. Yvonne Rollesbroich ist sich sicher: „Die Eintrittskarten konnte man ja nicht kaufen, sie wurden verlost. So hatten wir zusammen mit den Gewinnern der Veranstaltung wohl den mit Abstand lustigsten Abschluss eines Energiespartages.“

Mehr von Aachener Zeitung